Unglück in Würzburg

Mit Smartphone in der Hand: 18-Jähriger stürzt von Festungsmauer - Lebensgefahr

Festung Marienberg in Würzburg. Hier ereignete sich das Unglück am Samstagabend.
+
Festung Marienberg in Würzburg. Hier ereignete sich das Unglück am Samstagabend.

Leichtsinn mit dramatischen Folgen: Ein 18-Jähriger stand offenbar auf der Würzburger Festungsmauer, machte Fotos - und verlor den Halt.

Würzburg - Ein schreckliches Unglück ereignete sich am späten Samstagabend gegen 23 Uhr auf der Würzburger Festung. Mehrere Zeugen beobachteten einen 18-Jährigen dabei, wie er auf der  Festungsmauer stand und mit seinem Smartphone wohl fotografierte. Offenbar aus Unachtsamkeit verlor der junge Mann das Gleichgewicht und stürzte rund zehn Meter in die Tiefe. 

Jugendlicher stürzt in Würzburg ab - Lebensgefahr

Auch Freunde des 18-Jährigen mussten das Drama mitansehen. Sofort alarmierten sie den Rettungsdienst und die Polizei. Nach dem Absturz wurde der Schwerstverletzte von Spaziergängern, die zufällig vor Ort waren, erstversorgt. Nach einer notärztlichen Behandlung kam er dann ins Krankenhaus. Laut Polizei besteht Lebensgefahr. 

Ermittler der Kripo befragten noch an der Absturzstelle Zeugen, die unabhängig voneinander den Unfallhergang schilderten. 

Am Samstagabend gab es in Bayern ein weiteres Unglück. Im Landkreis Traunstein verlor ein 34-Jähriger sein Leben, als er in einen Löschteich sprang, wie Merkur.de berichtet*.

In Oberfranken gab es dagegen einen extremen Einsatz für die Polizei. Ein Vater drehte total durch, als sich seine Tochter (19) verlobte.

mag

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mittel gegen Corona: Nach Pfizer steht nun ein deutsches Unternehmen kurz vorm Durchbruch

Derzeit gilt die Impfung im Kampf gegen Corona als Hoffnungsträger. Nun soll ein deutsches Pharmaunternehmen ein mögliches Medikament gegen das Virus gefunden haben.
Mittel gegen Corona: Nach Pfizer steht nun ein deutsches Unternehmen kurz vorm Durchbruch

Brasilien: Mindestens 25 Tote bei blutigem Polizeieinsatz

Es ist die polizeiliche Operation mit den meisten Toten in der Geschichte Rios. Mindestens 25 Menschen werden getötet. Ein Experte bezeichnet die Operation als …
Brasilien: Mindestens 25 Tote bei blutigem Polizeieinsatz

26-Jährige wird von vier Männern an Strand in Rimini vergewaltigt - ihr Freund muss zusehen

Für ein polnisches Paar endete der Urlaub auf Rimini in purem Horror. Vier Männer vergewaltigten die Frau vor den Augen ihres Freundes. Die Täter sind noch nicht gefasst.
26-Jährige wird von vier Männern an Strand in Rimini vergewaltigt - ihr Freund muss zusehen

Lockerungen in Bayern seit Donnerstag - Grünen-Fraktionschefin erzürnt über Vorpreschen der Söder-Regierung

Die Corona-Zahlen sinken fast überall im Freistaat, es gibt Lockerungen. Doch nicht nur Katharina Schulze kritisiert das „Schnell-Schnell“ der Söder-Regierung. Der …
Lockerungen in Bayern seit Donnerstag - Grünen-Fraktionschefin erzürnt über Vorpreschen der Söder-Regierung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.