Tricks und Tipps

Schutz vor Zecken: Wie man Katze und Hund vor dem Biss bewahrt

Es gibt viele Methoden, Hund und Katze vor Zecken zu schützen. Doch nicht alle taugen etwas.
+
Es gibt viele Methoden, Hund und Katze vor Zecken zu schützen. Doch nicht alle taugen etwas.

Der Biss einer Zecke ist nicht nur unangenehm für Hunde und Katzen. Für deren Besitzer kann er sogar gefährlich werden. So hält man Zecken fern.

  • Zecken bei Hund und Katze können nicht nur lästig sein, sondern auch Krankheiten übertragen.
  • Regelmäßiges Absuchen des Vierbeiners ist deswegen unerlässlich.
  • Doch es gibt auch einige Tipps, mit denen die Blutsauger ferngehalten werden können.

NRW - Zecken werden zwar vor allem von Menschen gefürchtet, verstecken sich aber häufiger im langen Fell von Hund und Katze. Dort bleiben sie manchmal lange unentdeckt. Soweit muss es aber gar nicht erst kommen, weiß RUHR24.de*.

Haustier

Hund

Wissenschaftlicher Name

Canis lupus familiaris

Familie

Hunde (Canidae)

Lebenserwartung

10 – 13 Jahre (variiert je nach Rasse)

Hund und Katze vor Zecken schützen: Was taugen die Tipps?

Denn statt die lästigen Biester mühselig von der Haut von Hund und Katze zu entfernen, kann man auch mit verschiedenen Methoden vorsorgen. Von medizinischen Präparaten bis hin zu Halsbändern und Hausmitteln gibt es mittlerweile zahlreiche Tipps, dank derer Zecken fern bleiben sollen. Doch welche davon sind wirklich hilfreich?

Ein weit verbreiteter Schutz gegen Zecken bei Hund und Katze soll die berüchtigte Bernsteinhalskette sein. Diese sieht nicht nur schick am liebsten Vierbeiner aus, sondern soll die ungewollten Ungeziefer mit dem bloßen Geruch der Bernsteine abwehren. Laut Zecken.de ist das allerdings ein Mythos.

Bekannte Tipps um Hund und Katze vor Zecken zu bewahren: Das Bernsteinhalsband ist nur ein Mythos

Denn die ungewollten Zecken orientieren sich über ihr sogenanntes Haller'sches Organ. Auf der Suche nach Wirten wittern sie vor allem Stoffe wie Buttersäure, Ammoniak und Kohlendioxid. Da diese allerdings nicht vom Geruch von Bernstein auf irgendeine Art überdeckt oder vermindert werden, kann Bernstein auch keine Wirkung auf Zecken entfalten. Daher hilft Bernstein leider nicht gegen Zecken bei Hund und Katze.

Auch andere Hausmittel sollen Zecken abwehren. So sollen Stoffe in verschiedenen Ölen wie ein natürlicher Schutz wirken und chemische Mittel und Impfungen ersetzen. Viele schwören dabei auf Schwarzkümmelöl, um die Tierchen bei Hund und Katze zu vermeiden. Es gibt allerdings keine Studie die belegt, wie wirksam das angebliche Wundermittel tatsächlich ist.

Gerade bei langem Fell bleiben Zecken bei Hund und Katze oft lange unentdeckt. Einige Mittel sollen vorbeugend wirken.

Schutz vor Zecken: Viele schwören bei Hund und Katze auf verschiedene Öle

Das Gleiche gilt für Kreuzkümmelöl, welches ebenfalls von vielen gerne bei Hund und Katze gegen Zecken angewandt wird. Ähnlich beliebt als Abwehrmittel gegen die Ungeziefer ist Kokosöl, welches auch in anderen Bereich als Allheilmittel gilt. Die darin enthaltende Laurinsäure soll Zecken abstoßen. Allerdings ist nur ein gewisser Anteil darin vorhanden.

Wer Kokosöl als natürliches Abwehrmittel an seinem Haustier verwenden möchte, muss deswegen immer wieder nachlegen. Das kann unter anderem eine schmierige Angelegenheit werden. Übrigens sollte man auch an sich selbst denken, wenn es um Schutz vor Zecken geht, dabei helfen einige Tipps*.

Video: Zecken: Schnelles Entfernen senkt das Borreliose-Risiko

Hund und Katze vor Zecken schützen: Das hilft wirklich gegen die Parasiten

Obwohl nicht alle natürlichen Methoden die Zecken nachgewiesen abwehren, können Tierbesitzer damit gute Erfahrungen gemacht haben. Was allerdings unerlässlich ist, ist das richtige Werkzeug, mit dem man die Ungeziefer entfernen kann und regelmäßige Kontrollen von Hund und Katze. Wer in Sachen Vorsorge auf Nummer sicher gehen will, hält am besten entsprechende Rücksprache mit einem Tierarzt.

Und auch, wer selbst von einer Zecke gebissen wurde, sollte einiges beachten. Eine Expertin aus dem Klinikum Dortmund gibt Tipps, was bei einem Zeckenbiss wirklich beachtet werden muss*. So ist es bei einem Biss nicht immer nötig, gleich die Notaufnahme aufzusuchen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oben ohne ist nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit

Wer im Homeoffice arbeitet, verzichtet in der Regel auf die Business-Garderobe und macht es sich bequem. Manche Frauen lassen dann auch gern den BH weg - finden das …
Oben ohne ist nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit

Fall Maddie: Verdächtiger Christian B. will Haft-Entlassung – Ex-Zellengenosse: „Ich weiß, dass er es getan hat“

Christian B., der Verdächtige im Fall Madeleine „Maddie“ McCann, beantragt vorzeitige Haft-Entlassung. Die Gerichte sind uneinig über Zuständigkeit.
Fall Maddie: Verdächtiger Christian B. will Haft-Entlassung – Ex-Zellengenosse: „Ich weiß, dass er es getan hat“

Wetter: Jetzt kracht es in fast ganz Deutschland - doch die Hitze macht keine Pause

Hoch „Detlef“ bringt Deutschland extreme Hitze. Der DWD gibt amtliche Warnungen heraus - und rechnet mit weiteren „Tropennächten“.
Wetter: Jetzt kracht es in fast ganz Deutschland - doch die Hitze macht keine Pause

Corona in Bayern: Söder ruft Minister zu Sondersitzung zusammen - drohen neue Beschränkungen?

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen. Deshalb hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder außerplanmäßig sein Kabinett zusammengerufen. Thema sollen auch die Schulen …
Corona in Bayern: Söder ruft Minister zu Sondersitzung zusammen - drohen neue Beschränkungen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.