Festnahmen in Niedersachsen

79-Jährige soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

Eine 79-Jährige wurde in Niedersachsen festgenommen. Sie soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben - aber nicht nur das.

Aurich - Ermittler aus Niedersachsen haben eine 79-Jährige wegen Zwangsprostitution und Menschenhandel festgenommen. Die Frau stehe gemeinsam mit zwei Männern im Alter von 23 und 51 Jahren unter Verdacht, junge Frauen aus Osteuropa teils unter Vorspiegelung falscher Tatsachen angeworben und in Bordellen in Ostfriesland ausgebeutet zu haben, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei in Aurich am Donnerstag.

Die Beamten nahmen die 79-Jährige und den 51-Jährigen demnach am Mittwoch bei einer Razzia in den Landkreisen Aurich und Leer fest. Während der Mann in Untersuchungshaft kam, wurde der Haftbefehl der Seniorin gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. An den Durchsuchungen waren auch Steuerfahnder und Einsatzkräfte des Zolls beteiligt.

Frauen auch noch finanziell ausgenommen

Nach Angaben der Behörden sollen die drei Verdächtigen die von ihnen ausgebeuteten Frauen über Mittelsmänner angeworben haben. Sie mussten demnach nach ihrer Ankunft in Bordellen in Südbrookmerland und Neermoor arbeiten und wurden finanziell ausgebeutet.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Biker schlitzt Sekt-Lkw Reifen auf - Unfall endet in einer Tragödie

Bei Hildesheim war eine Biker-Gruppe auf der B444 südlich von Hannover unterwegs. Dann geriet ein Motorrad-Fahrer in den Gegenverkehr. Es kam zum Unfall-Drama.
Biker schlitzt Sekt-Lkw Reifen auf - Unfall endet in einer Tragödie

Unfall-Abtraum auf A39! Experte kritisiert Polizei für tödlichen BMW-Crash

Auf der Autobahn A39 bei Braunschweig flüchtete ein BMW-Fahrer vor der Polizei. Ein Unschuldiger starb beim Unfall. Jetzt hagelt es Kritik für die Beamten.
Unfall-Abtraum auf A39! Experte kritisiert Polizei für tödlichen BMW-Crash

A7-Horror-Unfall! Lkw zerdrückt Auto - dann sehen Retter, wer darin sitzt

Auf der Autobahn A7 bei Hannover kam es zum schweren Unfall. Ein Lkw-Fahrer übersah einen Stau und krachte in einen Ford Kuga. Zwei Menschen und Hunde sind tot.
A7-Horror-Unfall! Lkw zerdrückt Auto - dann sehen Retter, wer darin sitzt

Feuerwehr sieht zufällig zerstörtes Auto - und macht Schock-Fund

Im Landkreis Oldenburg hat die Feuerwehr zufällig einen zerstörten VW Golf gefunden. Beim Blick in das Auto machten Retter einen Schock-Fund in Niedersachsen.
Feuerwehr sieht zufällig zerstörtes Auto - und macht Schock-Fund

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.