Zwei Pilot-Filialen

Aldi eröffnet erste Filialen in China

+
Das Logo von Aldi Süd ist an einer Filiale in München zu sehen. Foto: Matthias Balk/Illustration

Mülheim (dpa) - Der Lebensmittelhändler Aldi eröffnet in China nach eigenen Angaben in wenigen Tagen seine ersten Filialen. Aldi Süd starte in der kommenden Woche in China mit zwei Pilot-Filialen, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur.

Weitere Details nannte er zunächst nicht. Zuvor hatten die "Lebensmittel Zeitung" und das "manager magazin" über die erste Filialeröffnung in der chinesischen Metropole Shanghai berichtet.

Laut "LZ" hat Aldi in Shanghai schon eine erste Ladenfläche belegt. Dabei präsentiere sich der deutsche Discount-Pionier deutlich höherwertiger. Der Händler setzte stark auf von den Chinesen sehr geschätzte Importware aus Europa. Durch diesen Fokus könne er eine wohlhabendere Kundenschicht ansprechen. Insofern sei das Geschäft in China nicht vergleichbar mit dem Massengeschäft des Discounters in anderen Ländern. Aldi wolle im ersten Schritt wenigstens zehn Märkte eröffnen. Ziel dürfte es sein, mittelfristig 50 bis 100 Filialen zu betreiben, um die zentralen Strukturen wirtschaftlich auszulasten.

Das "manager magazin" berichtet, die Eröffnung der ersten Aldi Süd-Filiale in Shanghai sei für den 7. Juni geplant. Der Flagship-Store solle den chinesischen Kunden neben den gewohnten Aldi-Produkten auch frischen Fisch von einer großen Theke bieten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen den Klimawandel: Greta Thunberg äußert sich in Davos enttäuscht

Von diesem Dienstag an treffen sich weltweite Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Davos zum Weltwirtschaftsforum. Auch Greta Thunberg und Donald Trump …
Kampf gegen den Klimawandel: Greta Thunberg äußert sich in Davos enttäuscht

Kursverluste in Asien belasten den Dax

Frankfurt/Main (dpa) - Deutliche Kursverluste in Asien haben den Dax am Dienstag ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex fiel um 0,59 Prozent auf 13.469,44 Punkte und …
Kursverluste in Asien belasten den Dax

BMW stellt Riesen-Projekt vor - Neues Zentrum wird München verändern

BMW plant in München ein neues Forschungszentrum. Es ist ein gigantisches Projekt. Bis 2050 sollen an die 41.000 Menschen dort arbeiten.
BMW stellt Riesen-Projekt vor - Neues Zentrum wird München verändern

Höhere Ticketpreise stimmen Easyjet zuversichtlicher

Im hart umkämpften Markt sorgen höhere Ticketpreise beim britischen Billigflieger Easyjet für eine bessere Stimmung im Unternehmen.
Höhere Ticketpreise stimmen Easyjet zuversichtlicher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.