Mehr Lebensversicherungen

Allianz Deutschland legt stark zu

+
Allianz-Finanzvorstand Burkhard Keese konnte gute Zahlen vorlegen. Foto: Tobias Hase

Die Tiefstzinsen der vergangenen Jahre belasten Banken und Versicherungen - doch die Allianz Deutschland meldet florierende Geschäfte.

Unterföhring (dpa) - Deutschlands größter Versicherer wächst trotz Nullzinsen: Die Allianz meldete "spektakuläres" Wachstum auf dem heimischen Markt in der Lebensversicherung, wie der Allianz Deutschland-Chef Manfred Knof sagte.

Die Beitragseinnahmen in der größten Sparte bei der Allianz Deutschland legten um 6,4 Prozent auf knapp 18,9 Milliarden Euro zu. Das Neugeschäft wuchs um 21 Prozent. Bei den neu abgeschlossenen Lebensversicherungen beläuft sich der Marktanteil der Allianz nach den neuen Geschäftszahlen des Unternehmens mittlerweile auf knapp ein Drittel.

2013 hatte die Allianz erstmals eine Lebensversicherung auf den Markt gebracht, in der nur die eingezahlten Beiträge garantiert sind - der sonst übliche Garantiezins wird nicht versprochen. Dafür können die Kunden von höheren Gewinnen profitieren, wenn die Anlage gute Renditen abwirft.

Die Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank belastet die Erträge vieler Lebensversicherer, da Altverträge in der Regel noch vergleichsweise üppig verzinst sind. Anders als manche Wettbewerber will die Allianz diese teuren Policen aber nicht loswerden: "Wir denken in keinster Weise an Altvertragsverkäufe", sagte Markus Faulhaber, Leiter der Lebensversicherungssparte.

Die Allianz Deutschland hat neben der Lebensversicherung noch zwei weitere Sparten: Sach- und private Krankenversicherung. Der Gesamtumsatz stieg um 4,6 Prozent auf 32,4 Milliarden Euro, die Kundenzahl um 66 000 auf 20,4 Millionen Menschen, wie Deutschlandchef Knof sagte.

Der Nettogewinn wuchs kräftig um 12,4 Prozent auf knapp 2 Milliarden Euro. Allerdings stiegen auch die Ausgaben kräftig, so dass das operative Ergebnis sank. "Das liegt an Großschäden", sagte Finanzvorstand Burkhard Keese. 2015 seien die Schäden sehr niedrig gewesen, 2016 "ein bisschen höher als normal".

Etwas weniger stolz sind die Allianz-Manager auf die Autoversicherung. In der Kfz-Haftpflicht hat die HUK Coburg die Allianz überholt und inzwischen in dieser Sparte über zwei Millionen Kunden mehr. Die Hoffnung der Allianz, die oberfränkische Konkurrenz wieder einzuholen, hat sich bislang nicht erfüllt. Knof äußerte sich dementsprechend reserviert: "Ich werde keine Aussage und Spekulationen über die Stückzahlen (der Kfz-Haftpflichtverträge) machen."

Börseninfo Allianz

Website Allianz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Scout24 übernimmt Finanzcheck.de

Frankfurt/Main (dpa) - Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der …
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de

Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag nach einem lange richtungslosen Verlauf im späten Handel deutlich angezogen. Als Kursstützen sah Analyst Michael Hewson …
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus

Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.