Mehr Lebensversicherungen

Allianz Deutschland legt stark zu

+
Allianz-Finanzvorstand Burkhard Keese konnte gute Zahlen vorlegen. Foto: Tobias Hase

Die Tiefstzinsen der vergangenen Jahre belasten Banken und Versicherungen - doch die Allianz Deutschland meldet florierende Geschäfte.

Unterföhring (dpa) - Deutschlands größter Versicherer wächst trotz Nullzinsen: Die Allianz meldete "spektakuläres" Wachstum auf dem heimischen Markt in der Lebensversicherung, wie der Allianz Deutschland-Chef Manfred Knof sagte.

Die Beitragseinnahmen in der größten Sparte bei der Allianz Deutschland legten um 6,4 Prozent auf knapp 18,9 Milliarden Euro zu. Das Neugeschäft wuchs um 21 Prozent. Bei den neu abgeschlossenen Lebensversicherungen beläuft sich der Marktanteil der Allianz nach den neuen Geschäftszahlen des Unternehmens mittlerweile auf knapp ein Drittel.

2013 hatte die Allianz erstmals eine Lebensversicherung auf den Markt gebracht, in der nur die eingezahlten Beiträge garantiert sind - der sonst übliche Garantiezins wird nicht versprochen. Dafür können die Kunden von höheren Gewinnen profitieren, wenn die Anlage gute Renditen abwirft.

Die Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank belastet die Erträge vieler Lebensversicherer, da Altverträge in der Regel noch vergleichsweise üppig verzinst sind. Anders als manche Wettbewerber will die Allianz diese teuren Policen aber nicht loswerden: "Wir denken in keinster Weise an Altvertragsverkäufe", sagte Markus Faulhaber, Leiter der Lebensversicherungssparte.

Die Allianz Deutschland hat neben der Lebensversicherung noch zwei weitere Sparten: Sach- und private Krankenversicherung. Der Gesamtumsatz stieg um 4,6 Prozent auf 32,4 Milliarden Euro, die Kundenzahl um 66 000 auf 20,4 Millionen Menschen, wie Deutschlandchef Knof sagte.

Der Nettogewinn wuchs kräftig um 12,4 Prozent auf knapp 2 Milliarden Euro. Allerdings stiegen auch die Ausgaben kräftig, so dass das operative Ergebnis sank. "Das liegt an Großschäden", sagte Finanzvorstand Burkhard Keese. 2015 seien die Schäden sehr niedrig gewesen, 2016 "ein bisschen höher als normal".

Etwas weniger stolz sind die Allianz-Manager auf die Autoversicherung. In der Kfz-Haftpflicht hat die HUK Coburg die Allianz überholt und inzwischen in dieser Sparte über zwei Millionen Kunden mehr. Die Hoffnung der Allianz, die oberfränkische Konkurrenz wieder einzuholen, hat sich bislang nicht erfüllt. Knof äußerte sich dementsprechend reserviert: "Ich werde keine Aussage und Spekulationen über die Stückzahlen (der Kfz-Haftpflichtverträge) machen."

Börseninfo Allianz

Website Allianz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden

Der Berliner Flughafenbetreiber FBB will am Freitag (ca. 17.00 Uhr) nach einer Aufsichtsratssitzung den neuen Eröffnungstermin für den Flughafen BER verkünden.
Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden

Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit

Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit

Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten

Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.