Modellwechsel und schwieriges Umfeld

Audi-Absatz bricht dramatisch ein

+
Absatz bei Audi bricht deutlich ein.

Bei der VW-Tochter Audi ging der Absatz deutlich zurück. Vor allem die Zahl der ausgelieferten Autos sank und verursachte den Absatzrückgang.

Ingolstadt - Rückschlag für Audi: Nachdem sich der Absatz der VW-Tochter zuletzt zumindest stabilisiert hatte, ging es im April wieder deutlich abwärts. Die Zahl der ausgelieferten Autos sank im April um fast 13 Prozent auf 140.300 Stück, wie das Unternehmen am Donnerstag in Ingolstadt mitteilte.

Audi-Absatz geht im ersten Quartal um sechs Prozent zurück

Damit ging der Absatz in den ersten vier Monaten des Jahres um sechs Prozent auf 587.550 Autos zurück. Besonders deutlich war das Minus im April in China, Deutschland und den Vereinigten Staaten. Audi machte neben dem nach wie vor herausfordernden Marktumfeld auch Modellwechsel für den starken Absatzrückgang verantwortlich.

Audi will auch Führungskräfte entlassen

Um kosten zu sparen, will Audi etliche Führungskräfte entlassen. Das kündigte der neue Chef Bram Schot an. Auch die Nachtschicht im Werk soll wegfallen.

Wirtschaftlich durchlebt BMW gerade schwierige Zeiten. Nun kommt ein neues Problem hinzu: Zahlreiche Autos der Baujahre 2009 bis 2011 müssen zurück in die Werkstatt.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Kaufkraft in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland haben im zweiten Quartal 2019 unter dem Strich mehr Geld in der Tasche gehabt als ein Jahr zuvor.
Mehr Kaufkraft in Deutschland

Dax eröffnet nahezu unverändert am Hexensabbat

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Hexensabbat so gut wie unverändert in den Handel gestartet. Zuletzt notierte der Leitindex mit minus 0,07 Prozent auf 12.449,17 …
Dax eröffnet nahezu unverändert am Hexensabbat

Aldi zieht aus Essener Stammhaus aus

Lebensmittelhändler weiten das Angebot aus und benötigen dafür mehr Platz. Der Trend macht auch um das Aldi-Stammhaus keinen Bogen.
Aldi zieht aus Essener Stammhaus aus

Raucher greifen beim Kauf ihrer Kippen tiefer in die Tasche

Dortmund (dpa) - Deutschlands Raucher haben für ihre Glimmstängel mehr Geld ausgegeben als zuvor. Im ersten Halbjahr 2019 habe der Zigarettenumsatz bei rund 11,4 …
Raucher greifen beim Kauf ihrer Kippen tiefer in die Tasche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.