Mehr Umsatz

Aufschwung auf dem Bau in Deutschland setzt sich fort

+
Fast alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes - dazu gehört beispielsweise der Bau von Häusern, Gebäuden, Straßen und Leitungen - verbuchten im März zweistellige Umsatzzuwächse. Foto: Christian Charisius

Wiesbaden (dpa) - Der Immobilienboom in Zeiten niedriger Zinsen kurbelt die Geschäfte der Baubranche in Deutschland weiter an.

Im März lagen die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 14,3 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Fast alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes - dazu gehört beispielsweise der Bau von Häusern, Gebäuden, Straßen und Leitungen - verbuchten im März zweistellige Umsatzzuwächse.

Im gesamten ersten Quartal 2017 kletterten die Erlöse der Betriebe dank dieses kräftigen Anstiegs um 7,5 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten in der Branche lag nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde im März um 3,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Absolute Zahlen nennt diese Statistik nicht.

Bundesamt zu Bauhauptgewerbe 03/2017

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Chef-Masche": BKA im Kampf gegen Firmenbetrüger erfolgreich

Mit einer Art "Enkeltrick de luxe" schaffen es Betrüger immer wieder, Firmen um hohe Geldbeträge zu bringen. Aber das Bundeskriminalamt hält dagegen - mit Unterstützung …
"Chef-Masche": BKA im Kampf gegen Firmenbetrüger erfolgreich

Brüssel geht gegen Steuerdeals für Ikea vor

EU-Wettbewerbskommissarin Vestager hat sich den Kampf für mehr Steuerfairness in Europa auf die Fahnen geschrieben. Zuletzt ging sie dabei vor allem gegen große …
Brüssel geht gegen Steuerdeals für Ikea vor

Schnappt Lauda zu? Niki setzt Frist für Interessenten

Im Bieterrennen um die insolvente österreichische Airline Niki müssen Interessenten bis Donnerstagmittag ein verbindliches Angebot abgeben.
Schnappt Lauda zu? Niki setzt Frist für Interessenten

Piloten-Gewerkschaft verhandelt mit Ryanair

Frankfurt/Main (dpa) - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) wird an diesem Mittwoch erstmals mit Vertretern von Ryanair über die Arbeitsbedingungen der …
Piloten-Gewerkschaft verhandelt mit Ryanair

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.