Hauptstadtflughafen

Mögliche Finanzspritze für BER beschäftigt Aufsichtsrat

+
Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup braucht nach eigenen Angaben rund 500 Millionen Euro ab 2020. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Der Aufsichtsrat der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft berät über die Finanzlage am neuen Hauptstadtflughafen BER.

Auf dem Tisch liegt der neue Businessplan für das Staatsunternehmen, das nach der geplanten Eröffnung des Airports mindestens 500 Millionen Euro zusätzlich braucht. Damit soll ein weiteres Terminal bezahlt werden.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Bretschneider hatte den Plan zuvor als überzeugend bezeichnet. Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup schlägt vor, dass er 400 Millionen Euro am Kapitalmarkt besorgt, während die Flughafen-Gesellschafter 100 Millionen Euro zuschießen. Das sind die Länder Berlin, Brandenburg sowie der Bund.

Der Finanzrahmen für den BER liegt bislang bei 6,5 Milliarden Euro. Die Eröffnung wird nach eine Reihe geplatzter Termine für den Herbst 2020 angestrebt.

Flughafen Pressemitteilungen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

Wie du mir, so ich dir: Die Türkei erhebt nun ihrerseits Strafzölle gegen die USA, unter anderem auf die Einfuhr von Autos und Alkohol. Der von Präsident Erdogan …
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

Entsorger kritisieren neue Vorgaben für Elektroschrott

Essen (dpa) - Die neuen Regeln zur Entsorgung von Elektroschrott bringen aus Sicht des Branchenverbandes bvse keinen "Recycling-Schub".
Entsorger kritisieren neue Vorgaben für Elektroschrott

Schlimme Vorwürfe gegen Aldi: Discounter reagiert und veröffentlicht Stellungnahme

Das riecht nach Ärger: Mitarbeiter erheben im „Spiegel“ schwere Vorwürfe gegen Aldi. Jetzt hat der Discounter eine Stellungnahme dazu abgegeben.
Schlimme Vorwürfe gegen Aldi: Discounter reagiert und veröffentlicht Stellungnahme

Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Auch der Diesel-Skandal kann die Begeisterung der Deutschen für Freizeitfahrzeuge nicht bremsen. In diesem Jahr dürften rund 70 000 neue Reisemobile und Caravans …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.