Zeitung berichtet

Ausländische Lkw fuhren 13,3 Milliarden Maut-Kilometer in Deutschland

+

Berlin - Auf deutschen Autobahnen waren im vergangenen Jahr laut einem Medienbericht mehr ausländische Lastwagen unterwegs als je zuvor. Lesen Sie die Details. 

Der Anteil der von ausländischen Lkw absolvierten Fahrleistung stieg 2016 von 40,1 auf 40,9 Prozent, wie die "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf das Bundesamt für Güterverkehr berichtete. Demnach legten die ausländischen Lkw 13,3 Milliarden Kilometer auf unseren Straßen zurück - 11,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die längsten Maut-Strecken legten dabei Lastwagen aus Polen mit 4,8 Milliarden Kilometern zurück, gefolgt von Tschechien (1,4 Milliarden) und Rumänien (eine Milliarde). Die Zahl der Mautfahrten ausländischer Lkw stieg von rund 81 auf 93,8 Millionen, ein Plus von 15,9 Prozent. Den stärksten Anstieg habe es bei Brummis aus Litauen (plus 30,7 Prozent), Rumänien (plus 29,3 Prozent) und Kroatien (plus 27,7 Prozent) gegeben.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IW sieht drei Risiken für deutschen Immobilienmarkt

Seit Jahren gibt es wegen rasant steigender Preise Warnungen vor einer Immobilienblase in Deutschland. Das Institut der deutschen Wirtschaft hat in Teilbereichen des …
IW sieht drei Risiken für deutschen Immobilienmarkt

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X

Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.