Neue Güterwaggons auch geplant

Bahn-Gütertochter kauft neue Lokomotiven von Siemens

+
Mit den neuen Güterloks und Waggons will die Bahn mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene holen. Foto: Christoph Schmidt

Berlin (dpa) - Die Güterverkehrstochter der Deutschen Bahn, DB Cargo, kauft ihre geplanten 60 neuen Loks von Siemens. Die neuen Lokomotiven im Wert von einer Viertelmilliarde Euro würden in diesem und dem kommenden Jahr ausgeliefert, teilte das Unternehmen mit.

Die ersten fünf sollen bereits im Dezember kommen, die übrigen in der zweiten Jahreshälfte 2018. Der zuständige DB-Konzernvorstand Berthold Huber hatte die Investition bereits angekündigt, unklar war bislang der Hersteller.

Als nächstes will DB Cargo im kommenden Jahr die ersten 1000 von insgesamt 4000 neuen Güterwaggons kaufen. Huber sagte, zusammen schaffe das "die optimalen Voraussetzungen, mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene holen zu können".

Mitteilung der DB

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zalando erreicht Wachstumsziele 2017

Berlin (dpa) - Der Modehändler Zalando hat nach einem starken Weihnachtsgeschäft seine Wachstumsziele für das Gesamtjahr 2017 erreicht. Der Umsatz stieg im vergangenen …
Zalando erreicht Wachstumsziele 2017

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Berlin/Brüssel (dpa) - Angesichts der Risiken für eine neue Finanzkrise fordern deutsche und französische Ökonomen grundsätzliche Reformen in der Eurozone.
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Anleger sind nach Rücksetzer in den USA vorsichtig

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Abverkauf von Aktien im späten Handel an der Wall Street hat die Anleger hierzulande am Mittwoch vorsichtig gestimmt. In Frankfurt verlor der …
Anleger sind nach Rücksetzer in den USA vorsichtig

Nestlé verkauft US-Süßwarengeschäft an Ferrero

Schon seit längerem plant der Schweizer Lebensmittelkonzern, sich von der Sparte zu trennen. Über den Käufer ist auch schon spekuliert worden. Jetzt ist der …
Nestlé verkauft US-Süßwarengeschäft an Ferrero

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.