Urteil

Gericht weist Berufung gegen GDL-Streik zurück – Bahnstreik geht weiter

Eilmeldung von IPPEN MEDIA. (Symbolbild)
+
Eilmeldung von IPPEN MEDIA. (Symbolbild)

Im Streit mit der GDL hat die Deutsche Bahn die nächste Niederlage vor dem Gericht kassiert. Der Bahnstreik geht damit weiter.

Frankfurt/Main - Der Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn ist mit juristischen Mitteln derzeit nicht zu stoppen. Das Hessische Landesarbeitsgericht in Frankfurt lehnte am Freitag in zweiter Instanz eine von der Bahn beantragte einstweilige Verfügung gegen die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ab.

Mehr Infos gleich hier. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Omikron macht Erholung der US-Börsen zunichte
Wirtschaft

Omikron macht Erholung der US-Börsen zunichte

Der erste Omikron-Fall in den USA schickt die US-Börsen kurz vor Handelsschluss auf eine Talfahrt. Der Dow schließt auf dem tiefsten Stand seit Anfang Oktober.
Omikron macht Erholung der US-Börsen zunichte
Bezahldienst Square benennt sich in Block um
Wirtschaft

Bezahldienst Square benennt sich in Block um

Ein Namenswechsel bei Square soll den Ausbau des Bezahldienstes in Richtung Krypto-Markt besser widerspiegeln. Ab dem 10. Dezember heißt die Firma deshalb Block.
Bezahldienst Square benennt sich in Block um

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.