Brandgefahr

BMW ruft in USA Autos zurück

In den USA müssen etliche BMW-Limousinen, die bis zu 15 Jahre alt sind, in die Werkstatt zurück. Foto: Uli Deck
+
In den USA müssen etliche BMW-Limousinen, die bis zu 15 Jahre alt sind, in die Werkstatt zurück. Foto: Uli Deck

München (dpa) - BMW ruft in den USA 184.500 ältere Autos der 3er- und 5er-Reihe und des Sportwagens Z4 wegen Brandgefahr in die Werkstatt.

Ein Kurzschluss könnte Teile des Kurbelgehäuse-Entlüftungsventils schmelzen oder sogar brennen lassen, teilte die US-Verkehrsbehörde mit.

BMW werde die betroffenen zwischen 2004 und 2006 hergestellten Autos ab Ende Mai zurückrufen und die Heizung, die den Kurzschluss auslösen kann, austauschen.

Bereits im November 2017 hatte BMW eine Million Autos der Baujahre 2006 bis 2011 in den USA und Kanada wegen Brandgefahr zurückrufen müssen, zum Teil wegen desselben Problems, wie ein Unternehmenssprecher sagte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wirecard: Wer wird Nachfolger des „Trümmerhaufens“ im Dax?

Der Zahlungsdienstleister Wirecard steht nach der Pleite nun auch vor dem Abstieg aus dem Dax. Doch potenzielle Nachrücker tun sich überraschend schwer damit, das Erbe …
Wirecard: Wer wird Nachfolger des „Trümmerhaufens“ im Dax?

Corona könnte New York für immer verändern

Hausbesitzer locken mit mietfreien Monaten, Bürotürme und frühere Touristenmagneten sind verwaist. Hunderttausende haben das sonst so pulsierende New York wegen der …
Corona könnte New York für immer verändern

VW-Chef Diess fährt mit E-Auto in Italien-Urlaub: User sehen „Verarsche“

VW-Chef Herbert Diess hält den Ball beim E-Auto-Test doch lieber flach. Statt der Adria, Sardinien oder gar Sizilien wagte sich Diess nur bis zum Gardasee.
VW-Chef Diess fährt mit E-Auto in Italien-Urlaub: User sehen „Verarsche“

Experten warnen vor hoher Arbeitslosigkeit in Großbritannien

In den aktuellen Arbeitsmarktdaten dürfte sich nicht widerspiegeln, was dem Vereinigten Königreich möglicherweise bevorsteht. Mit dem Auslaufen der staatlichen …
Experten warnen vor hoher Arbeitslosigkeit in Großbritannien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.