Mit Schwung ins neue Jahr

Boom im Deutschland-Tourismus setzt sich fort

Gern besucht: Touristen stehen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene
+
Gern besucht: Touristen stehen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Foto: Jens Kalaene

Wiesbaden (dpa) - Der Deutschland-Tourismus ist mit Schwung ins Jahr 2019 gestartet. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland stieg im Januar im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 26,3 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Bei inländischen Reisenden gab es ein Plus von 3 Prozent auf 21,2 Millionen. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg ebenfalls um 3 Prozent auf 5,1 Millionen.

Die Branche hatte 2018 das neunte Rekordjahr in Folge erzielt. Für dieses Jahr rechnet der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) mit einem Anstieg der Übernachtungszahlen um ein bis 1,5 Prozent. Die Tourismusbranche insgesamt zeigte sich auf der noch bis Sonntag dauernden Reisemesse ITB in Berlin zuversichtlich. Studien zufolge ist die Reiselust der Deutschen weiterhin groß.

Die Wiesbadener Behörde berücksichtigt für die Statistik Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.