Brexit hat Mitschuld

Briten fürchten Preisanstieg für Fish and Chips

+
Fish and chips könnten in Großbritannien bald teurer werden. 

London - Der Brexit und Kurseinbruch des Pfunds könnten Folgen haben, die den Briten gar nicht schmecken werden: Schon bald könnten die Preise für Fisch empfindlich steigen.

Das schlägt den Briten auf den Magen: Wegen eines Fischerstreiks in Island könnte der Preis für die Lieblingsmahlzeit Fish and Chips bald steigen. Schuld daran ist auch das Brexit-Votum.

Auf Großbritanniens wichtigstem Fischmarkt in Grimsby war das Angebot an isländischem Fisch in dieser Woche um die Hälfte zurückgegangen, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Samstag berichtete. Ein Fünftel der Mitarbeiter musste bereits entlassen werden. Das knappe Angebot werde sich bald auf den Preis auswirken, warnte der Geschäftsführer des Markts, Martyn Boyers. „Die Frage ist, wie lange der Streik noch anhält. Je länger er geht, desto schlimmer wird es.“

Die Fischer in Island streiken bereits seit Dezember. Sie fordern einen höheren Anteil am Gewinn für ihren Fang. Der war infolge des Kurseinbruchs des britischen Pfunds heftig zurückgegangen. Großbritannien ist der wichtigste Exportmarkt für isländischen Fisch.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an

Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.