Vorbereitungen laufen bereits

Burger King will 300 neue Filialen in Deutschland

+
Burger King will 300 neue Filialen eröffnen.

Berlin - Die Fastfoodkette Burger King will in den kommenden Jahren in Deutschland etwa 300 neue Restaurants eröffnen.

"Aktuell haben wir in Deutschland rund 700 Filialen - und damit noch viel Potenzial", sagte der Geschäftsführer von Burger King Deutschland, Andreas Bork, der "Welt am Sonntag". "Eine vierstellige Anzahl an Restaurants sollte es schon sein in den kommenden sechs, sieben Jahren." In München zum Beispiel solle die Zahl der Restaurants von 15 auf 25 erhöht werden, in Köln von sieben auf zwölf bis 15. "Die Pläne sind durchaus ehrgeizig, das weiß ich", sagte Bork. "Die entsprechenden Vorbereitungen dazu laufen aber schon seit einigen Jahren. Es kann und wird daher in nächster Zeit schnell gehen." 

Den Skandal um Hygienemängel und schlechte Arbeitsbedingungen vor rund zwei Jahren beim damals größten Franchisenehmer Yi-Ko sieht Bork mittlerweile überwunden: "Die Auswirkungen beim Umsatz jedenfalls haben wir mehr als ausgeglichen." Ein RTL-Team um den Journalisten Günter Wallraff hatte 2014 über schwere Missstände in Filialen der Yi-Ko-Holding berichtet. Für 2016 rechnet Bork mit Erlösen in Höhe von rund 900 Millionen Euro in Deutschland. Das seien rund 50 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Burger-Revolution: Gibt‘s den Big Mac so bald nicht mehr?

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt

Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt

Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter

In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter

Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Video

Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Der „Streetscooter Work XL“ kommt aus dem Hause Ford. Dieser Elektro-Transporter soll künftig DHL-Pakete ausliefern. Was der Fahrzeug kann, erfahren Sie im Video.
Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.