Borussia Dortmund

BVB liefert Aktionären glänzende Zahlen

+
BVB-Präsident Reinhard Rauball bei der Mitgliederversammlung. Foto: Bernd Thissen

Dortmund (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann seinen Aktionären bei der Hauptversammlung heute erfolgreiche Bilanzen vorlegen. Sowohl in der abgelaufenen Saison 2015/16 (30.6.) als auch im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres verbuchte der BVB satte Einnahmen.

Allein im ersten Quartal stieg der Umsatz auch dank der Rückkehr in die Champions League um mehr als 40 Prozent auf 126,8 Millionen Euro und treibt den Aktienkurs. In der zurückliegenden Saison 2015/16 erzielte der BVB dazu noch mit 376 Millionen Euro einen Rekordumsatz.

Vom Gewinn will der BVB mit 5,5 Millionen Euro nur knapp ein Fünftel des Reinerlöses ausschütten. Die Aktionäre erwartet damit eine Dividende von sechs Cent je Aktie.

Sportlich ist die vom Neuaufbau der Mannschaft geprägte Saison bisher gemischt verlaufen. In der Champions League sind die Borussen in der Gruppenphase nach vier Spielen noch ungeschlagen. In der Meisterschaft hatten vor allem Verletzungen zu einer zwischenzeitlichen Durststrecke geführt. Dank des 1:0-Erfolgs über den FC Bayern München am Samstag gelang jedoch der Sprung zurück auf die Champions-League-Plätze.

Tagesordnung

Geschäftsbericht 2015/16

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken

Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken

Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 

Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 

Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Starker Euro bremst Dax erneut aus

Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.