Kritik am Aufsichtsrat

Daimler AG vergibt wichtigen Chefposten neu: Investoren schockiert - „aus der Not geborene Personalie“

Der Mercedes-Stern, das Logo der Automarke Mercedes dreht sich auf dem Turm des Hauptbahnhofs
+
Für die Daimler AG läuft es momentan nicht schlecht, auch an der Börse. Doch die Investoren haben auf der Hauptversammlung trotzdem viel zu kritisieren.

Die Daimler AG richtet ihre Strategie auf E-Mobilität aus, viele Investoren unterstützen das. Doch vor der Hauptversammlung zeigen sich manche verärgert - wegen einer Personalie.

Stuttgart - Eigentlich konnten Aktionäre und Investoren der Daimler AG zuletzt zufrieden sein. Der Fahrzeughersteller erholte sich an der Börse gut, der Konzern versprach sogar eine erhöhte Dividendenausschüttung. Bereits letztere Entscheidung sorgte außerhalb der Aktionärswelt für heftige Kritik. Doch die Investoren störte bei der Hauptversammlung vor allem eine Personalentscheidung. Wie BW24* berichtet, besetzt Daimler einen wichtigen Chefposten neu, was Investoren fassungslos macht.

Die Aktie der Daimler AG hatte an der Börse zuletzt kräftig zugelegt. Doch das allein genügt nicht, um die Investoren zu beruhigen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.