Bierabsatz geht zurück

Deutsche Brauer auf Durststrecke

In Deutschland geht der Bierdurst schon seit Jahren zurück. Foto: Marius Becker
+
In Deutschland geht der Bierdurst schon seit Jahren zurück. Foto: Marius Becker

Wiesbaden (dpa) - Nach einigen stabilen Jahren müssen die deutschen Brauer 2017 eine Durststrecke bewältigen. Im ersten Halbjahr ging der Bierabsatz der Brauereien um 2,1 Prozent auf 46,8 Millionen Hektoliter zurück, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Im Gegensatz zu früheren Jahren schwächelt nun auch der Export in die EU (-5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und nach Übersee (-7,3 Prozent).

In Deutschland geht der Bierdurst schon seit Jahren zurück. Die im Inland abgesetzte Menge nahm im ersten Halbjahr auch wegen des wechselhaften Wetters und fehlender Fußball-Großereignisse um 1,2 Prozent ab. Die Produktion für den heimischen Markt macht gut vier Fünftel des Gesamtabsatzes aus.

Schon 2016 wurde im Inland so wenig Bier getrunken wie noch nie zuvor. Mögliche Gründe: Die Bevölkerung in Deutschland wird im Schnitt immer älter und im hohen Alter trinken Menschen mitunter weniger Alkohol. Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung trinken auch junge Menschen in der Tendenz weniger Alkohol als noch vor einigen Jahren.

Die amtlichen Absatzzahlen basieren auf der Biersteuer-Statistik. Die steuerfreien Biere ohne Alkohol werden davon nicht erfasst - wohl aber bierhaltige Mischgetränke. Sie legten gegen den Trend zu und erzielten in den ersten sechs Monaten einen Zuwachs von 5,3 Prozent auf 2,1 Millionen Hektoliter.

Statistik Bierabsatz 1. Halbjahr 2017

Mitteilung

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Studie)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Erstmals US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 erwartet

Bislang hatten sich die USA auf Drohungen beschränkt - nun machen sie Ernst: Kurz vor dem Ende der Trump-Regierung wollen die USA im Streit um die Gas-Pipeline Nord …
Erstmals US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 erwartet

„Bombastischer“ Porsche vom Praktikanten: Neues Design sorgt für große Begeisterung im Netz

Ein neues Design des Porsche Vision 916 löst im Netz Begeisterung aus. Was viele nicht wissen: Der Entwurf für das Auto stammt aus der Feder eines Praktikanten. 
„Bombastischer“ Porsche vom Praktikanten: Neues Design sorgt für große Begeisterung im Netz

Verschollener Tengelmann-Chef: Haub-Bruder zieht Antrag auf Todeserklärung überraschend zurück

Im April 2018 war der milliarden-schwere Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub unter mysteriösen Umständen verschollen. Sein Bruder wollte ihn offiziell für tot erklären …
Verschollener Tengelmann-Chef: Haub-Bruder zieht Antrag auf Todeserklärung überraschend zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.