Anders als Strom

Deutsche Gaspreise liegen unter europäischem Durchschnitt

+
Laut Verivox liegen die deutschen Gaspreise mit 6,08 Cent je Kilowattstunde unter 25 EU-Ländern auf Rang zwölf. Foto: Sven Hoppe

Verbraucher in Deutschland zahlen fast die höchsten Strompreise in Europa. Aber bei den Gaspreisen sieht es im internationalen Vergleich besser aus. Das liegt auch an einer unterschiedlichen Belastung mit Steuern und Abgaben. Eine CO2-Steuer würde das ändern.

Heidelberg (dpa) - Die Gaspreise in Deutschland sind niedriger als in den meisten anderen europäischen Ländern, wenn man die örtliche Kaufkraft berücksichtigt.

Das liege auch an relativ geringen Steuern und Abgaben auf Erdgas, ergab eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Danach machen die Konzessionsabgabe, die Gassteuer und die Umsatzsteuer aktuell rund ein Viertel des Gaspreises in Deutschland aus. Ein weiteres Viertel entfällt auf die Netzgebühren, und rund die Hälfte geht an die Gasversorger für Beschaffung, Vertrieb und Marge. Zum Vergleich: Beim Strompreis liegt der staatliche Anteil deutlich über 50 Prozent; die Endverbraucherpreise sind die zweithöchsten in Europa.

Unter 25 EU-Ländern liegen die deutschen Gaspreise mit 6,08 Cent je Kilowattstunde (kWh) auf Rang zwölf, heißt es bei Verivox unter Berufung auf Daten der europäischen Statistik-Behörde Eurostat zum zweiten Halbjahr 2018. Damit sei Erdgas in Deutschland günstiger als im EU-Durchschnitt von 6,7 Cent. Am teuersten ist Gas für die Endverbraucher demnach in Schweden (12,23 Cent/kWh) und Italien (9,51 Cent/kWh), am günstigsten in Ungarn (3,47 Cent/kWh) und Rumänien (3,54 Cent/kWh). Wird zudem die örtliche Kaufkraft berücksichtigt, so sind nur fünf Länder in Europa günstiger als Deutschland, an der Spitze Belgien und Estland. Am schwersten wiegt der Gaspreis für die Verbraucher in Schweden und Spanien.

Der vergleichsweise günstige Endverbraucherpreis ergibt sich zunächst daraus, dass schon der Nettopreis ohne Steuern in Deutschland unter dem EU-Durchschnitt liegt. "Gründe dafür sind die zentrale Lage Deutschlands auf dem europäischen Festland und die gute Anbindung an die internationalen Gasströme", sagte Valerian Vogel, Energieexperte bei Verivox. Und dann betragen die Steuern und Abgaben in Deutschland 1,57 Cent/kWh, im europäischen Durchschnitt dagegen 1,8 Cent/kWh. Die höchsten Steuern und Abgaben auf Gas müssen die Verbraucher in Schweden (5,16 Cent/kWh) und Dänemark (4,96 Cent/kWh) stemmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit um Diesel-Vergleich von VW und Verbraucherschützern

Außerhalb des Gerichtssaals gingen Volkswagen und der Bundesverband der Verbraucherzentralen in heftigem Streit auseinander. Nun wollen sie aber doch weiter über …
Streit um Diesel-Vergleich von VW und Verbraucherschützern

Firmenpleiten auf Rekordtief - 2020 aber Zunahme erwartet

Noch nie seit den späten 1990er Jahren gab es so wenige Insolvenzen in Deutschland. Doch der Tiefststand dürfte nur ein vorübergehendes Phänomen sein - im kommenden Jahr …
Firmenpleiten auf Rekordtief - 2020 aber Zunahme erwartet

MTU: E-Antrieb für Passagierjets geht nicht

Passagierflugzeuge sind vielen Umweltschützern ein Dorn im Auge, was allerdings das stetige Wachstum des zivilen Luftverkehrs nicht bremst. Die Suche nach alternativen …
MTU: E-Antrieb für Passagierjets geht nicht

Freie Kundenmeinung - Händler haftet nicht für Bewertung

Perfektes Tape gegen den Schmerz? Selbst wenn's nicht stimmt - sofern ein Kunde das meint, darf es auf Amazon so stehen. Der Verkäufer haftet nicht für leere …
Freie Kundenmeinung - Händler haftet nicht für Bewertung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.