Deutsche trinken weniger Bier

+
Die Nachfrage im Ausland stieg. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Wiesbaden (dpa) - Die Menschen in Deutschland haben zum Jahresbeginn 2016 etwas weniger Bier getrunken. Der Inlandsabsatz sank im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent auf 16,7 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Die Nachfrage im Ausland stieg dagegen. 2,1 Millionen Hektoliter (plus 6,0 Prozent) gingen in EU-Länder, 1,5 Millionen Hektoliter (plus 8,6 Prozent) in Staaten außerhalb der Europäischen Union. Insgesamt setzten deutsche Brauereien 20,3 Millionen Hektoliter Bier ab, 0,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Biermischungen mit alkoholfreien Zusätzen wie Limonade oder Cola machten 3,1 Prozent des Gesamtabsatzes aus. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus

Nach drei Jahrzehnten bekommen die Lufthansa-Jets jetzt ein neues Design. Und: Nicht nur der Außenanstrich soll sich ändern.
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus

Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet

Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse "boot" hat am Morgen in Düsseldorf geöffnet. Bis zum 28. Januar werden zu der Messe rund um den Wassersport mehr als …
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet

Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft

Hameln/Bonn (dpa) - Die Bausparkasse BHW hat ihr Sparer-Neugeschäft nach einem Einbruch wieder stabilisiert. 2017 sei es nach vorläufigen Zahlen um etwa ein Prozent auf …
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft

Umwelthilfe verklagt Städte: VW-Schummel-Diesel stilllegen

Die Deutsche Umwelthilfe hält es für einen Skandal, dass VW-Diesel mit Schummel-Software noch immer durch Städte mit hoher Luftverschmutzung fahren dürfen. Vor Gericht …
Umwelthilfe verklagt Städte: VW-Schummel-Diesel stilllegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.