Grenzwert deutlich überschritten

Deutsche Umwelthilfe misst bei Audi A8 höchsten je ermittelten Stickoxid-Ausstoß

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat bei einem Audi A8 mit Dieselmotor und Abgasstufe Euro 6 die höchsten je gemessenen Stickoxid-Werte ermittelt.

Ingolstadt - Die etwa zweieinhalb Jahre alte Limousine habe bei Straßentests des Emissions-Kontroll-Instituts (EKI) der DUH im Durchschnitt von zehn Messungen 1422 Milligramm des giftigen Stickoxids (NOx) pro Kilometer ausgestoßen, erklärte die Deutsche Umwelthilfe am Freitag in Berlin.

Der Spitzenwert lag demnach bei 1938 Milligramm pro Kilometer. Der auf dem Laborprüfstand geltende Zulassungs-Grenzwert für dieses Fahrzeug der Euronorm 6 liege bei 80 mg/km.

A8 eventuell mit illegaler Technik unterwegs

"Bei dem von uns untersuchten A8 können wir uns die hohen Werte nur dadurch erklären, dass Abschalteinrichtungen verwendet werden", erklärte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch. Ob die im A8 verwendete Technik illegal sei, müsse die Staatsanwaltschaft klären.

"Audis Spitzenlimousine flutet die deutschen Innenstädte mit Rekordmengen des Dieselabgasgiftes Stickoxid", kritisierte Resch. Es sei "geradezu absurd", dass für derartige Fahrzeuge eine Ausnahme für ab 2018 kommende Diesel-Fahrverbote gefordert werde. Eine Stellungnahme von Audi war auf Anfrage von AFP zunächst nicht zu erhalten.

Audi ruft Autos zurück

Nach dem Vorwurf von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), in rund 24.000 Diesel-Modellen eine illegale Abgassoftware eingebaut zu haben, hat Audi bereits eine Rückrufaktion angekündigt. Es geht um Dieselfahrzeuge der Modellreihen A7 und A8 mit V6- und V8-Motoren der Baujahre 2009 bis 2013. In Deutschland sind rund 14.000 Kunden betroffen. Das Kraftfahrtbundesamt prüft derzeit die von Audi vorgesehene Umrüstung.

Die baden-württembergische Landesregierung hat in Stuttgart ein Fahrverbot für ältere Diesel-Fahrzeuge bei Feinstaubalarm ab 2018 angekündigt. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) erwägt ebenfalls ein Diesel-Fahrverbot für die Innenstadt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin

Für die insolvente Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. „Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter …
Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen

Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen

Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos

Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos

Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.