Umstellung bei Drogeriekette

Kunden verwundert: dm lässt beliebte Eigenmarke aus Regalen verschwinden

+
Drogeriemarkt dm

Strategische Umstellung bei dm: Kunden, die Produkte einer beliebten Eigenmarke der Drogeriemarkt-Kette kaufen wollen, suchen in den Regalen bald vergeblich.

Karlsruhe - Bei dm müssen sich Kunden auf eine Umstellung gefasst machen: Die Drogeriemarkt-Kette streicht eine beliebte Eigenmarke aus dem Sortiment. Die Produktreihe „Das gesunde Plus“ wird es in dieser Form bald nicht mehr geben. Unter dem Label führte dm bisher eine Vielzahl an Medizin- und Arzneimitteln, wie beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel und Teesorten. Doch jetzt soll „Das gesunde Plus“ in „Mivolis“ umbenannt werden.

Beliebte dm-Eigenmarke verschwindet aus den Regalen: Kundin wundert sich auf Facebook

Bereits jetzt wundern sich einige Kunden, die in den Regalen vergeblich nach ihren Lieblingsprodukten der Eigenmarke suchen. Eine Kundin erkundigte sich auf Facebook besorgt nach einem Produkt:

Ein Mitarbeiter des Facebook-Teams von dm konnte die Kundin beruhigen: „Hallo liebe Sandra, bei den Produkten von ‚DAS gesunde PLUS‘ findet derzeit eine Namensänderung in Mivolis statt. Dies erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Dein gewünschtes Produkt findest du nun nach und nach in deinem dm-Markt unter Mivolis Eisen Vital Liquid.“

Umbenennung der dm-Eigenmarke „Das gesunde Plus“: Das steckt dahinter

Mehr Hintergründe zur Umbenennung der Marke verrät das Portal Chip unter Berufung auf die Lebensmittel Zeitung. Demnach soll der Grund für den Schritt sein, dass die Produkte von „Das gesunde Plus“ zukünftig auch in den ausländischen dm-Filialen zu finden sein sollen. Deshalb wird das Sortiment geändert und ein neuer, international tauglicher Name nötig. Künftig sollen unter dem Namen „Mivolis“ in Deutschland und in internationalen Filialen auch Produkte wie Eiweißpulver, Erkältungsbäder und Süßstoff erhältlich sein. Zusätzlich wird es bei dm bald eine eigene Produktlinie für „echte Männer“ geben.

Bereits seit Anfang des Jahres hat dm angefangen, die Marke "Das gesunde Plus" aus dem Regal zu nehmen. Es laufen erste Tests mit „Mivolis“, spätestens im Frühjahr ist laut Chip die Umstellung abgeschlossen. Doch schon nach einer kurzen Umgewöhnungszeit dürften Kunden sich an die neue Marke „Mivolis“ gewöhnt haben - denn sowohl das Design der Verpackung als auch Geschmack und Qualität der Produkte bleiben gleich. 

Dies ist allerdings nicht die einzige Neuerung bei dm: Die Drogerie-Kette startet eine Initiative gegen Plastikmüll. Erst kürzlich war die Drogeriemarkt-Kette in die Schlagzeilen geraten, weil ein vierjähriges Kind bei dm eine Brille gestohlen hat. Die Reaktion einer Filialleiterin machte daraufhin viele Menschen fassungslos.

Konkurrenzkampf auf dem Drogeriemarkt wird immer härter

Mit einem fragwürdigen Konzept betreibt dm 2019 Konkurrenzkampf: Die Sonderangebote der Konkurrenten werden aufgekauft - und in die eigenen Regale gestellt. 

sp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise

Die Abstürze zweier Boeing-Mittelstreckenjets haben den US-amerikanischen Flugzeugbauer Boeing in eine schwere Krise gestürzt. Davon profitiert vor allem ein Konkurrent.
Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise

US-Senat blockiert Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Der US-Senat stoppt nun alle Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Präsident Donald Trump könnte jedoch noch sein Veto gegen den Beschluss einlegen.
US-Senat blockiert Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Bürochat-App Slack startet fulminant an der New Yorker Börse

Das Start-up Slack geht den ungewöhnlichen Weg eines "Direct Listings" an der Börse in New York. Mit Erfolg.
Bürochat-App Slack startet fulminant an der New Yorker Börse

Dax erreicht Jahreshoch - Aussicht auf billiges Geld treibt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Aussicht auf noch mehr billiges Geld hat den Dax am Donnerstag im Handelsverlauf mit 12.438 Punkten auf den höchsten Stand seit September …
Dax erreicht Jahreshoch - Aussicht auf billiges Geld treibt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.