Abgasskandal

Dobrindt informiert über CO2-Messungen bei Autos

+
Der CO2-Ausstoß fließt in die Berechnung der Kfz-Steuer ein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will heute über neue Erkenntnisse zum CO2-Ausstoß von Autos informieren. Hintergrund ist eine vor einem Jahr angekündigte Untersuchung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), die in Zusammenhang mit dem VW-Abgasskandal steht.

Sie war gestartet worden, nachdem 30 Dieselautos verschiedener Marken bei Messungen auffällig waren, bei denen es in erster Linie um den Stickoxid-Ausstoß (NOx) ging.

Der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) hängt auch mit dem Spritverbrauch zusammen. Er fließt zudem in die Berechnung der Kfz-Steuer ein.

Wegen überhöhter NOx-Werte hat das KBA bereits einen verpflichtenden Rückruf für 2,4 Millionen VW-Diesel angeordnet.

KOHLENDIOXID (CO2): Es ist in nicht allzu großen Mengen unschädlich für den Menschen, aber das wichtigste Treibhausgas und zu 76 Prozent für die menschengemachte Erderwärmung verantwortlich.

STICKOXIDE (NOx): Gesundheitsschädliche Stickoxide wie Stickstoffmonoxid (NO) und -dioxid (NO2) kommen in der Natur nur in winzigen Mengen vor. Sie stammen vor allem aus Autos, aber auch aus Kohle- und Gaskraftwerken sowie Schiffen. Dieselmotoren stoßen mehr NOx aus als Benziner.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt

Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt

Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.