Plus im Jahresvergleich

Einzelhändler machen im Oktober überraschend weniger Umsatz

Das hatten die Analysten anders vorhergesagt: Die Erlöse im Einzelhandel sind im Oktober im Monatsvergleich zurückgegangen. Foto: Daniel Bockwoldt/Symbol
+
Das hatten die Analysten anders vorhergesagt: Die Erlöse im Einzelhandel sind im Oktober im Monatsvergleich zurückgegangen. Foto: Daniel Bockwoldt/Symbol

Wiesbaden (dpa) - Im deutschen Einzelhandel sind die Umsätze im Oktober überraschend gesunken. Die Erlöse gingen real (preisbereinigt) um 0,3 Prozent im Monatsvergleich zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Analysten hatten im Schnitt dagegen mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. Im Jahresvergleich zeigte sich ein anderes Bild: In dieser Betrachtung meldete das Amt für Oktober einen Zuwachs um real 5,0 Prozent. Hier hatten Experten nur mit einem Anstieg um 1,4 Prozent gerechnet. Dieser Oktober hatte mit 26 Verkaufstagen zwei Verkaufstage mehr als der Oktober 2017.

Nominal - also inklusive Preisveränderungen - fielen die Erlöse der Einzelhändler um 0,3 Prozent zum Vormonat und stiegen um 7,1 Prozent im Jahresvergleich. In den bisherigen zehn Monaten des Jahres setzte die Branche real 1,4 Prozent und nominal 3,1 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lufthansa greift mit Partner nach Nachfolgerin der Alitalia
Wirtschaft

Lufthansa greift mit Partner nach Nachfolgerin der Alitalia

Nach einer fast endlosen Serie von Pleiten und Rettungsversuchen bei der Vorgängerin Alitalia zeichnet sich eine Zukunft für Italiens Staats-Airline ITA ab. Mit an Bord …
Lufthansa greift mit Partner nach Nachfolgerin der Alitalia
Google verliert vor EU-Gericht - 2,42-Milliarden-Strafe gegen Tech-Giganten bestätigt
Wirtschaft

Google verliert vor EU-Gericht - 2,42-Milliarden-Strafe gegen Tech-Giganten bestätigt

Der Suchmaschinen-Betreiber Google soll seine Marktmacht missbraucht haben. Das EU-Gericht bestätigte am Mittwoch die Strafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro.
Google verliert vor EU-Gericht - 2,42-Milliarden-Strafe gegen Tech-Giganten bestätigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.