Uhren und Schmuck

Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft auf gutem Niveau

+
Der Einzelhandel zeigt sich mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäftes zufrieden. Foto: Carsten Rehder

Berlin (dpa) - Der deutsche Einzelhandel ist mit den bisherigen Umsätzen in der Vorweihnachtszeit zufrieden. Das Geschäft habe in der Woche vor dem dritten Advent das gute Vorjahresniveau erreicht.

Das teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) unter Berufung auf eine Umfrage unter 400 Unternehmen mit. "Besonders oft greifen die Kunden derzeit bei Uhren und Schmuck, Haushaltswaren sowie hochwertigen Lebensmitteln zu", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth laut Mitteilung.

Insgesamt rechnet der Verband in diesem Jahr im November und Dezember erstmals mit einem Umsatz von mehr als 90 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Weihnachtsgeschäft im vorigen Jahr würde das einem Wachstum von 3,9 Prozent entsprechen. Besonders stark wächst dabei der Online-Handel: Dort erwarteten sie zu Weihnachten ein Umsatzplus von zwölf Prozent, hatte Genth der "Passauer Neuen Presse" gesagt.

In der aktuellen Umfrage hätten große Unternehmen den Verlauf ihrer Geschäfte etwas positiver bewertet als kleinere Händler, berichtete der HDE zum dritten Advent. Zurückhaltender sahen demnach auch die Händler in den Innenstädten ihr bisheriges Geschäft. Das werde sich in den kommenden beiden Wochen ändern, erwartet der Verband. Traditionell ziehe es die Kunden in den letzten Tagen vor Weihnachten zum Geschenkekauf in die Innenstädte.

Handelsverband zum Weihnachtsgeschäft

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden

Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern

Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.