Verbraucherzentralen

Eisläden sollen über Zutaten informieren

+
Lecker, aber was steckt da drin? Für unverpacktes Eis sind keine Zutatenlisten und keine Nährwertangaben mit Kalorien und etwa dem Gehalt an Fett und Zucker vorgeschrieben. Foto: Caroline Seidel

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen fordern bessere Informationen über die Zutaten in Eiskugeln. "Erstmal ist Eis eine Frage von Genuss, und wenn die sommerlichen Temperaturen steigen, umso mehr", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur.

Es sei aber "eine Frage von Klarheit und Wahrheit", dass Eisläden auch kennzeichnen, was darin enthalten sei. Für unverpacktes Eis sind keine Zutatenlisten und keine Nährwertangaben mit Kalorien und etwa dem Gehalt an Fett und Zucker vorgeschrieben. Allergene müssen aber dokumentiert werden.

Eiscafés und Eiswagen könnten Zutaten-Übersichten aushängen, sagte Müller. Kunden könnten so zum Beispiel erkennen, ob natürliche oder künstliche Aromen verwendet werden und wie hoch der Fettanteil im Eis ist. Dies könne auch eine Auszeichnung für Anbieter sein, da es bei der Herstellung durchaus Qualitätsunterschiede gebe. Dass Verkäufer bei Fragen informieren könnten, sei nicht ausreichend und gerade bei großem Kundenandrang im Hochsommer auch nicht sehr realistisch.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) lehnt "weitere Bürokratievorschläge wie die Verschriftlichung von Zutatenlisten oder Nährwertangaben" ab. Die Betriebe seien gesetzlich bereits verpflichtet, Allergene schriftlich auszuweisen, sagte ein Sprecher. Kunden würden bei Fragen auch Antwort erhalten.

Bei Kontrollen von handwerklich und industriell hergestelltem Eis in Niedersachsen wurden in mehreren Fällen irreführende Kennzeichnungen festgestellt. So enthielten sieben von neun Proben Walnusseis nur Spuren von Walnüssen - verwendet wurden stattdessen günstigere Haselnüsse, wie das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in der vergangenen Woche mitgeteilt hatte.

Leitsätze für Speiseeis

Lebensmittelinformationsverordnung

Nationale Umsetzung der Verordnung

Italienische Eishersteller zu beliebtesten Sorten 2017

Markeneis-Hersteller zu Eisjahr 2016

Branchendaten zum Eismarkt 2016

Leitsätze für Speiseeis, Neufassung von November 2016

Laves-Eisuntersuchung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch

Geht es nach Donald Trump, soll die Hälfte aller chinesischen Einfuhren in die USA mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben. Die beiden größten …
USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch

Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot

VW und Audi halten sich im Falle Stadler alle Optionen offen. Der Audi-Chef wurde beurlaubt und der bisherige Vertriebsvorstand Schot auf seinen Posten berufen. …
Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot

Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich

Deutschlands Tor zur Welt klemmt derzeit. Zum Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern herrscht am Frankfurter Flughafen Anspannung. Staus wie zu Ostern sollen …
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich

Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?

Über positive Aufregung vor der Fußball-WM wollte Aldi Süd auf Facebook schreiben - und erlebte eine aus ganz anderen Gründe aufgeregte Kundin.
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.