Preisanstieg um 11,2 Prozent

Energiepreise steigen schneller: Vor allem Heizöl zieht an

Berlin - Die Energiepreise in Deutschland haben im Oktober deutlich angezogen. Zum Start der kalten Jahreszeit wurde vor allem Heizöl teurer.

Die Preise stiegen um 11,2 Prozent im Vergleich zum September. Benzin und Diesel legten um 2,4 Prozent zu. Das geht aus dem aktuellen Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation (ECF) hervor, der der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag vorlag. Die Energiekosten insgesamt stiegen im Schnitt um 1,5 Prozent und damit deutlich schneller als im Vormonat. Im September hatte der Anstieg bei 0,7 Prozent gelegen.

Der Preisanstieg folgte auf ein zwischenzeitlichen Hoch an den internationalen Ölmärkten. Ende September hatten die Ölförderstaaten des Opec-Kartells beschlossen, ihre Produktion etwas zu drosseln.

Da die Preise inzwischen schon wieder gefallen sind, rechnen die Experten der ECF für November mit einer geringeren Teuerung.

Die Gaspreise fielen im Oktober im Gegensatz zu den Heizöl- und Kraftstoffpreisen um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat. „So wenig wie jetzt mussten die Verbraucher für Gas zuletzt im August 2011 ausgeben“, heißt es im Energiepreis-Monitor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten

Preise für Nordsee-Krabben fallen

Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen

Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen

Premiere in Toulouse: A330neo absolviert ersten Testflug

Sparsamere Triebwerke und neues Flügel-Design: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten.
Premiere in Toulouse: A330neo absolviert ersten Testflug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.