Bis Ende Juni

Beliebter Modekonzern baut 400 Stellen in Deutschland ab - Ladenschließungen möglich

+
Schreibt rote Zahlen: Der Mode-Konzern Esprit will den Verlusten mit Stellenabbau entgegenwirken.

Das Modeunternehmen Esprit trennt sich in den kommenden Monaten in Deutschland von mindestens 400 Mitarbeitern. Auch Ladenschließungen sind nicht ausgeschlossen.

Ratingen/Hongkong - Der in die roten Zahlen gerutschte Modekonzern Esprit streicht in Deutschland mindestens 400 Stellen. Betroffen davon sei zunächst die deutsche Zentrale in Ratingen, die bis Ende Juni ebenso wie das weltweite Netz des Unternehmens 35 bis 40 Prozent aller Verwaltungsstellen abbauen müsse. In Ratingen waren Ende vergangenen Jahres rund 1160 Mitarbeiter beschäftigt.

Hinzu kommen kann ein möglicher Personalabbau durch Ladenschließungen. Das Unternehmen kündigte an, die Rentabilität aller Läden überprüfen zu wollen und in „manchen Fällen“ auch Geschäfte zu schließen. Ende vergangenen Jahres waren in Deutschland in 137 eigenen Esprit-Läden rund 1540 Mitarbeiter beschäftigt.

Fast 200 Millionen Euro Verlust in sechs Monaten

Auch in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2018/19, das am 30. Juni endet, hatte der Modekonzern mit einem Netto-Verlust von 1,773 Milliarden Hongkong Dollar (knapp 199 Millionen Euro) zuvor weiter tiefrote Zahlen geschrieben. Hintergrund seien vor allem Aufwendungen für den laufenden Restrukturierungsplan gewesen, hieß es. Der Umsatz ging im ersten Halbjahr 14,4 Prozent auf 6,766 Milliarden Hongkong Dollar (758 Millionen Euro) zurück.

Im gesamten zurückliegenden Geschäftsjahr 2017/18 hatte das Unternehmen mit Firmensitz im nordrhein-westfälischen Ratingen und Börsennotierung in Hongkong einen Nettoverlust von rund 2,5 Milliarden Hongkong Dollar erwirtschaftet.

Esprit-Chef Anders Kristiansen kündigte ein Sanierungsprogramm mit einer zunehmenden Konzentration auf den asiatischen Markt an. Bislang erwirtschaftet das Unternehmen mehr als 50 Prozent seiner Umsätze in Deutschland und insgesamt knapp 90 Prozent der Erlöse in Europa.

Das könnte Sie auch interessieren

Daimler-Gewinn stark eingebrochen - Zetsche kündigt Sparmaßnahmen an

Nicht nur Esprit! Mehrere bekannte deutsche Mode-Ketten in ernsthaften Schwierigkeiten

Kündigung: Diese Verhaltensweisen können Sie den Job kosten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots …
Mehr als 16.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote

Veranstalter: China-Reisende können umbuchen oder stornieren

Das Coronavirus ist inzwischen in fast jeder Provinz oder Region Chinas aufgetaucht. Das hat Folgen für den Tourismus - auch in Deutschland.
Veranstalter: China-Reisende können umbuchen oder stornieren

Dax rutscht ab - Virussorgen und eingetrübter Ifo-Ausblick

Frankfurt/Main (dpa) - Die Sorgen vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus und überraschend eingetrübte Konjunkturdaten haben den Dax zu Wochenbeginn auf Talfahrt …
Dax rutscht ab - Virussorgen und eingetrübter Ifo-Ausblick

Deutsche geben fast 9 Milliarden Euro für Blumen aus

Schnittblumen, Topfpflanzen und andere Gewächse für Haus und Garten lassen sich die Deutschen viel Geld kosten. Auch beim Blumenstrauß greifen sie wieder verstärkt zu. …
Deutsche geben fast 9 Milliarden Euro für Blumen aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.