Statistikamt Eurostat

Eurozone verringert Schuldenquote 2018 weniger als gedacht

Laut Statistikamt Eurostat ging die Schuldenquote in der Eurozone im vergangenen Jahr zurück - allerdings weniger stark als angenommen. Foto: Uli Deck/dpa
+
Laut Statistikamt Eurostat ging die Schuldenquote in der Eurozone im vergangenen Jahr zurück - allerdings weniger stark als angenommen. Foto: Uli Deck/dpa

Luxemburg (dpa) - Die 19 Länder der Eurozone haben die Schuldenquote im vergangenen Jahr weiter verringert - allerdings weniger stark als angenommen.

Nach Angaben des Statistikamts Eurostat ging der Anteil der Staatsschulden an der Wirtschaftsleistung von 87,8 auf 85,9 Prozent zurück. In einer ersten Schätzung war noch ein Rückgang auf 85,1 Prozent genannt worden. Maximal erlaubt sind nur 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP).

Die höchste relative Verschuldung wiesen 2018 Griechenland (181,2 Prozent des BIP), Italien (134,8) und Portugal (122,2) auf. Die niedrigsten Schuldenquoten erzielten Estland (8,4) und Luxemburg (21,0). Deutschlands Schuldenstand sank sowohl absolut als auch relativ. Er nahm laut Eurostat von rund 2,119 Billionen auf 2,069 Billionen Euro ab. Im Verhältnis zum BIP ging es von 65,3 auf 61,9 Prozent zurück.

In absoluten Zahlen stieg die Staatsverschuldung in den 19 Euroländern insgesamt allerdings um gut 100 Milliarden auf 9,930 Billionen Euro. Der Rückgang im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung liegt daran, dass das Bruttoinlandsprodukt der Eurozone stärker gestiegen ist als die Verschuldung.

In den 28 Ländern der Europäischen Union war die Entwicklung ähnlich. Dort erhöhte sich die absolute Staatsverschuldung um etwa 137 Milliarden auf 12,789 Billionen Euro. Der Schuldenstand im Verhältnis zum BIP sank dagegen von 82,1 auf 80,4 Prozent.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SAP kommt unerwartet gut durch die Corona-Krise – Eine Region überrascht

Europas größter Software-Konzern SAP kommt besser durch die Corona-Krise als von Analysten gedacht. Vor allem eine Region sorgt für eine positive Überraschung.
SAP kommt unerwartet gut durch die Corona-Krise – Eine Region überrascht

Gewinne an der Wall Street und SAP treiben den Dax

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nach zwei Verlusttagen wieder nach oben aufgeschwungen. Der deutsche Leitindex stieg im frühen Handel um 1,15 Prozent auf …
Gewinne an der Wall Street und SAP treiben den Dax

Hauptversammlung soll Siemens-Aufspaltung absegnen

Die Umgestaltung des Siemens-Konzerns geht auf die Zielgerade. Eine außerordentliche Hauptversammlung soll den Weg für die Abspaltung des Energiegeschäfts frei machen. …
Hauptversammlung soll Siemens-Aufspaltung absegnen

Wirecard-Skandal: Ex-Vorstand weiter verschollen - Firma rückt wohl auch ins Visier von US-Behörden

Das Münchner Unternehmen Wirecard steckt in einem Bilanzskandal. Der Ex-Vorstand taucht unter. Einen hochrangigen Mitarbeiter verhaftet die Staatsanwaltschaft. 
Wirecard-Skandal: Ex-Vorstand weiter verschollen - Firma rückt wohl auch ins Visier von US-Behörden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.