Monopolstellung?

Fernbusmarkt: Kartellamt nimmt Flixbus ins Visier

+
Ein Bus des Unternehmens Flixbus.

Flixbus hat in den vergangenen Jahren mehrere Mitbewerber auf - und hat damit die Aufmerksamkeit des Bundeskartellamtes auf sich gezogen. Das könnte nun zu einem Problem werden.

Das Bundeskartellamt blickt mit Sorge auf den von Flixbus dominierten Markt der Fernbusreisen. Flixbus habe in den vergangenen zwei Jahren mehrere Wettbewerber aufgekauft und sich damit "in kürzester Zeit zum einzigen großen Fernbuslinienanbieter in Deutschland entwickelt", sagte Behördenpräsident Andreas Mundt dem "Focus" laut Vorabbericht vom Freitag. Es gebe "jederzeit die Möglichkeit einzuschreiten, wenn sich marktbeherrschende Unternehmen missbräuchlich verhalten".

Flixbus war 2013 nach der Liberalisierung des Fernbusmarkts gestartet und bietet nach eigenen Angaben mittlerweile jeden Tag 100.000 Verbindungen zu 1000 Zielen in 20 Ländern an. Das Unternehmen fusionierte Anfang 2015 mit MeinFernbus und dominiert seitdem das Geschäft in Deutschland. Im vergangenen Jahr übernahm Flixbus den Postbus.

Der Marktanteil von Flixbus wächst seit Langem. Er stieg nach Angaben des Marktforschungsinstituts Iges im Frühjahr weiter und liegt inzwischen bei knapp 92 Prozent. Andere Anbieter haben kaum Bedeutung. Auf Platz zwei folgt DeinBus mit 1,6 Prozent Marktanteil, vor RegioJet des tschechischen Anbieters Student Agency mit 1,3 Prozent.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat wieder sein Rekordhoch ins Visier genommen. Trotz des weiter starken Euro und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex …
Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch

Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 

Vor ein paar Tagen stand Coca-Cola noch als Umweltsünder in spe am Pranger. Nun kontert der Brausen-Konzern mit einer ambitionierten Umweltoffensive.
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 

Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets

Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets

Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche

Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin …
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.