Schauen Sie sich die Speisekarte an

Ferrero eröffnet erstes Nutella-Café - bald auch in Deutschland?

+
So soll das erste offizielle Nutella-Café der Welt aussehen. 

Ferrero schafft es, mit seiner Nutella sehr viele Menschen glücklich zu machen. Und jetzt sogar noch ein bisschen glücklicher. Zumindest wenn man gerade zufällig in Chicago ist. Dort eröffnet das erste Nutella-Café. 

Chicago - In dem ersten Nutella-Café, das Ferrero am 31. Mai nahe des Millenium Parks in Chicago eröffnen wird, sollen fast alle großen und kleinen Gerichte aus der Schokocreme bestehen. Wie das Marketingmagazin „Werben & Verkaufen“ (W&V) berichtet, sollen die Gäste in dem Café auch Nutella-Kleinigkeiten zum Mitnehmen kaufen können. Fans des Brotaufstrichs, die eine Reise nach Chicago planen - oder sich Anregungen für Rezepte holen wollen -, gelangen hier zur Speisekarte. Eine „authentische Nutella-Erfahrung“ wird den Gästen versprochen, was auch immer das genau bedeuten soll.

Ferrero wird seine Eröffnung natürlich groß in den sozialen Netzwerken feiern - unter dem Hashtag #NutellaCafeChicago.

Das Hotel in Venedig, das auch eine Adresse für Nutella-Fans ist. 

In Deutschland gibt es zwar kein Nutella-Café von Ferrero, dafür aber eine kleine Nutella-Bar in München: Im Eataly am Viktualienmarkt, der großen Halle für italienische Feinkost in der Innenstadt, gibt es eine Theke, an der die Kunden Nutella-Crêpes und andere süße Sachen bestellen können. So eine Theke wie im Eataly gibt es auch in Venedig, wie die HNA berichtet. In Venedig liegt das Nutella-Bistro auf der Insel Guidecca im 5-Sterne Hotel Molino Stucky, das zur Hilton-Kette gehört und 379 Zimmer sowie einen Pool auf dem Dach hat. Es liegt fünf Minuten per Boot von der Altstadt entfernt. Im Hotelkomplex - frei zugänglich - ist ein Platz nach Nutella benannt: Nutella-Piazzetta.Greenpeace schreibt 2016, Nutella sei „schmutzige Schokolade“

Greenpeace nannte die Nuss-Nougat-Creme Nutella von Ferrero im vergangenen Jahr „schmutzige Schokolade“. Der Grund wird vielen am Frühstückstisch den Appetit verderben. Doch Ferrero reagierte. Und lesen Sie hier, was das ZDF über Gesundheitsgefahren durch Nutella aufgedeckt hat. 

Einfach selbstgemacht - die vegane Nutella-Alternative

sah

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag nach einem lange richtungslosen Verlauf im späten Handel deutlich angezogen. Als Kursstützen sah Analyst Michael Hewson …
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus

Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Alstom-Eigentümer stimmen für Zug-Allianz mit Siemens

Die deutsch-französische Zug-Ehe nimmt die nächste Hürde: Die Aktionäre des TGV-Herstellers Alstom stimmen der Fusion mit der Siemens-Zugsparte zu. Ein wichtiges Ja …
Alstom-Eigentümer stimmen für Zug-Allianz mit Siemens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.