Trotzdem noch viel unbezahlte Arbeit

Forscher: Deutsche machen immer weniger Überstunden

+
Die Deutschen machen immer weniger Überstunden. 

Die Deutschen machen immer weniger Überstunden. Seit 2011 sinkt der Wert kontinuierlich. Doch in einem Bereich ist ein Anstieg zu verzeichnen. 

Nürnberg - Beschäftigte in Deutschland machen nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern immer weniger Überstunden. Ihre Zahl sei nach Rückgängen in den Vorjahren auch 2017 noch einmal leicht gesunken, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag in Nürnberg mit. Im Schnitt habe im Vorjahr jeder Arbeitnehmer 19,7 bezahlte und 23,1 unbezahlte Überstunden geleistet. Der Umfang der bezahlten Mehrarbeit habe sich damit im Vorjahr im Vergleich zu 2016 um 0,2 Stunden, die Menge der unbezahlten Mehrarbeit um 1,0 Stunde verringert.

Den passenden Job zu auszumachen ist nicht immer einfach. Wie Sie den richtigen Arbeitgeber für die Zukunft finden, können Sie hier nachlesen

2011 hatte jeder deutsche Arbeitnehmer im Schnitt noch 24,8 bezahlte Überstunden geleistet - seitdem geht der Wert kontinuierlich zurück. Der Umfang der unbezahlten Mehrarbeit hatte in dem Jahr sogar bei 32,4 Stunden gelegen. Die Forscher berufen sich dabei auf eine jährliche repräsentative Befragung von 30.000 Personen in 11.000 Haushalten.

Anstieg von bezahlten Überstunden

Die Zahl aller geleisteten bezahlten Überstunden stieg dagegen im Jahr 2017 nach stärkeren Rückgängen in den vorangegangen Vergleichszeiträumen erstmals wieder leicht. Sie lag nach IAB-Angaben mit 789,1 Millionen um knapp sieben Millionen Stunden über dem Wert von 2016. Der Grund dafür sei die steigende Zahl der Erwerbstätigen. Mit 44,3 Millionen habe sie im Vorjahr einen neuen Höchststand erreicht. Alle Erwerbstätigen zusammen hätten rund 60 Milliarden Stunden gearbeitet - rund 1,1 Prozent mehr als 2016.

dpa/sms

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spaltet sich Ebay bald auf? Gerücht lässt Aktienkurs springen

Ein einflussreicher New Yorker Hedgefonds drängt Ebay zur Aufspaltung und will unter anderem, dass sich die Onlinehandels-Plattform von ihrer Kleinanzeigen-Tochter …
Spaltet sich Ebay bald auf? Gerücht lässt Aktienkurs springen

Easyjet will wegen EU-Lizenz britische Aktionäre loswerden

Easyjet fliegt in ganz Europa und sogar innerdeutsche Verbindungen. Um dieses Geschäftsmodell bei einem Brexit zu retten, will der Billigflieger nun einen Teil seiner …
Easyjet will wegen EU-Lizenz britische Aktionäre loswerden

Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien

Ziel der Kohlekommission ist ein breiter gesellschaftlicher Konsens für das Ende des Kohlestroms in Deutschland. Schon an diesem Freitag könnte ein Konzept stehen. …
Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien

Gericht lehnt erneut Freilassung von Automanager Ghosn ab

Seit mehr als zwei Monaten sitzt Carlos Ghosn in Untersuchungshaft. Und das kann noch Monate weitergehen. In Paris laufen Vorbereitungen für einen Führungswechsel bei …
Gericht lehnt erneut Freilassung von Automanager Ghosn ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.