Gefahr für Kinder

Rossmann ruft Spielzeug-Würfel zurück

Burgwedel - Achtung Eltern: Die Drogeriemarktkette Rossmann ruft vorsorglich einen Spielzeug-Würfel zurück, weil sich Dübel lockern könnten. 

„Im ungünstigsten Fall besteht die Gefahr, dass sich die beiden hölzernen Haltedübel des Deckels beim Spielen lösen und von Kindern verschluckt werden“, schreibt der Konzern in seinem Rückruf für das Spielzeug, das die Feinmotorik und Hand-Augen-Koordination von Kleinkindern fördern soll. 

Es wurde seit dem 19. Dezember 2016 in den Rossmann-Märkten verkauft und ist an der Modellnummer 4305615495743 auf der Unterseite des Holzdeckels zu erkennen. Die betroffene Ware sei aus dem Verkauf genommen worden. Rossmann verspricht volle Erstattung des Kaufpreises (14,99 Euro) in jeder Filiale.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin

Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin

Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch

Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung

Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung

Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.