Gefahr für Kinder

Rossmann ruft Spielzeug-Würfel zurück

Burgwedel - Achtung Eltern: Die Drogeriemarktkette Rossmann ruft vorsorglich einen Spielzeug-Würfel zurück, weil sich Dübel lockern könnten. 

„Im ungünstigsten Fall besteht die Gefahr, dass sich die beiden hölzernen Haltedübel des Deckels beim Spielen lösen und von Kindern verschluckt werden“, schreibt der Konzern in seinem Rückruf für das Spielzeug, das die Feinmotorik und Hand-Augen-Koordination von Kleinkindern fördern soll. 

Es wurde seit dem 19. Dezember 2016 in den Rossmann-Märkten verkauft und ist an der Modellnummer 4305615495743 auf der Unterseite des Holzdeckels zu erkennen. Die betroffene Ware sei aus dem Verkauf genommen worden. Rossmann verspricht volle Erstattung des Kaufpreises (14,99 Euro) in jeder Filiale.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Netflix-Aktie stürzt ab

Meist verwöhnt Netflix seine Anleger mit glänzenden Quartalszahlen, doch diesmal kann der Streaming-Riese nicht überzeugen. An der Börse fällt die Reaktion heftig aus.
Netflix-Aktie stürzt ab

Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin

Übernehmen Finanzinvestoren bei Thyssenkrupp das Ruder? Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den Industriekonzern. Nun dürften viele …
Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin

Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht

Bei Thyssenkrupp hinterlässt der Druck von Großaktionären immer tiefere Spuren. Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den …
Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht

Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.