Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich

1 von 23
Die EU schlägt Alarm: Immer mehr unsichere oder giftige Produkte sind in Europa im Handel. Besonders Kinderspielzeug ist betroffen. Diese Produkte wurden in diesem Jahr beim Schnellwarnsystem der EU (Rapex) gemeldet. Anschließend wurden die nationalen Behörden alarmiert, die die betroffenen Produkte aus dem Verkehr zogen.
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
2 von 23
TRINKENDER VOGEL: Der Deko-Artikel enthält Diethylether. Das Lösungsmittel ist gesundheitsschädlich.
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
3 von 23
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
4 von 23
FLUFFY BÄLLE: Das Spielzeug ist leicht entzündlich. Herkunftsland: China.
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
5 von 23
PUPPE FLUTTERIN FAIRY: Die Puppe enthält hohe Dosen von bis (2-ethylhexyl) phthalate (DEHP). Die Substanz (auch als Weichmacher bezeichnet) kann Hoden, Nieren und Leber schädigen. Herkunftsland: China.
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
6 von 23
REIS-KOCHER: Bei der Bedienung des Geräts kann man einen Eltektroschock erleiden, da das Gerät nicht geerdet ist. (Herkunftsland: China)
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
7 von 23
PENS - LOONY BALLONY: Das Spielzeug enthält gefährliche Mengen Benzol (gifig und krebeseregend). Herkunftsland: China
Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich
8 von 23
MINI-WHEELS-SPIELSET: Das Spielzeug enthält Diisononylphthalat (DINP). Laut EU darf DINP vorsorglich nicht in Kinderspielzeug eingesetzt werden.

Verbraucher-Produkte: EU-Schnellwarnsystems RAPEX warnt vor Gesundheitsrisiko

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen

Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen

IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft

Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft

Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, "intelligente" Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass …
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis

Neben Alkohol und Zigaretten findet man zukünftig auch noch andere berauschende Mittel in den Regalen von Lidl. Der Discounter-Riese bietet jetzt auch Cannabis-Produkte …
Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.