Wettbewerb an Zapfsäulen

Günstige Benzinpreise zu Pfingsten

+
Autofahrer in Deutschland kommen zu Pfingsten an den Zapfsäulen gut weg. Die früheren Preisrunden zu Ostern und Pfingsten sind auf dem Markt kaum noch zu beobachten, seitdem sich die Preise an den Zapfsäulen mehrfach täglich ändern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin (dpa) - Die Autofahrer in Deutschland kommen zu Pfingsten an den Zapfsäulen gut weg. Mit Preisen von durchschnittlich etwa 1,12 Euro für einen Liter Diesel und 1,33 Euro für Super E10 liegen die Spritpreise nicht weit entfernt von ihren Jahrestiefs.

Das geht aus den Daten der Markttransparenzstelle (MTSK) des Bundeskartellamtes hervor. Die früheren Preisrunden zu Ostern und Pfingsten sind auf dem Markt kaum noch zu beobachten, seitdem sich die Preise an den Zapfsäulen mehrfach täglich ändern. "Der Tankstellenwettbewerb gilt immer, auch an Feiertagen", sagte ein Sprecher des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV) in Berlin.

Die Rohölpreise haben sich seit ungefähr einem halben Jahr stabilisiert und liegen meistens im Bereich zwischen 50 und 55 Dollar für ein Barrel (159 Liter). Davon profitieren auch die Autofahrer, die nicht mehr so starken Preisschwankungen ausgesetzt sind. So liegen zwischen dem höchsten (1,375 Euro) und dem niedrigsten (1,305 Euro) Benzinpreis in diesem Jahr gerade einmal sieben Cent. Wichtig für die Autofahrer ist dagegen die Tageszeit, zu der sie tanken. Nach dem Preismuster fallen die Preise tagsüber und werden abends wieder angehoben. Die Differenz kann bis zu acht Cent ausmachen.

Aktuelle Daten der MTSK (bei "clever-tanken.de")

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bahn will Technikproblem auf neuer ICE-Strecke schnell lösen

Die Bahn hat eingesehen, dass vieles schiefgelaufen ist zum Fahrplanwechsel. Das neue Sorgenkind, die ICE-Trasse Berlin-Müchen, steht im Blickpunkt. Dort läuft es …
Bahn will Technikproblem auf neuer ICE-Strecke schnell lösen

Stromfresser: Darum schaden Bitcoins der Umwelt

Ob ein Bitcoin-Investment sich langfristig finanziell lohnt, wird die Zeit zeigen. Dass der Boom der Digitalwährung der Umwelt schadet, bezweifeln aber selbst …
Stromfresser: Darum schaden Bitcoins der Umwelt

Niki: Verkauf an Lufthansa scheitert - Pleite droht

Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Das dürfte bedeuten, dass auch die Air-Berlin-Tochter …
Niki: Verkauf an Lufthansa scheitert - Pleite droht

Innogy-Aktien brechen ein

Computerpannen, Kundenverluste - das zeitweise katastrophale Vertriebsgeschäft in Großbritannien verhagelt Innogy die Jahresbilanz. Nach einer Gewinnwarnung sackt der …
Innogy-Aktien brechen ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.