Bankgewerbe

Guter Start ins Jahr? Commerzbank legt Quartalszahlen vor

+
Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main leuchtet im Abendlicht.

Frankfurt/Main - Von einem "guten Start" ins Jahr 2017 war bei der Commerzbank zuletzt die Rede - genaue Zahlen gibt es heute.

"Die Ergebnisse sind ordentlich ausgefallen. Insofern bin ich recht zufrieden", hatte Konzernchef Martin Zielke bei der Hauptversammlung am vergangenen Mittwoch gesagt.

Analysten erwarten für den Drei-Monats-Zeitraum im Schnitt einen Gewinnrückgang auf 105 Millionen Euro nach 163 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Und das, obwohl das teilverstaatlichte Institut nach Einschätzung der Experten in dem Quartal kaum Geld für den laufenden Konzernumbau inklusive Streichung tausender Stellen zurückgelegt hat.

Bekannt ist bereits: Bei den Kundenzahlen legte das Frankfurter Institut weiter zu. Von Januar bis einschließlich März 2017 gewann die Commerzbank unter dem Strich 151.000 Kunden. Ziel ist die Marke von 12,5 Millionen bis Jahresende. Bis 2020 will die Commerzbank zwei Millionen zusätzliche Kunden gewinnen. Seit Bekanntgabe der Wachstumspläne im Herbst bis Ende März kamen netto 288.000 hinzu.

Commerzbank zur Bilanz 2016

Commerzbank zu neuer Strategie

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Netflix-Aktie stürzt ab

Meist verwöhnt Netflix seine Anleger mit glänzenden Quartalszahlen, doch diesmal kann der Streaming-Riese nicht überzeugen. An der Börse fällt die Reaktion heftig aus.
Netflix-Aktie stürzt ab

Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin

Übernehmen Finanzinvestoren bei Thyssenkrupp das Ruder? Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den Industriekonzern. Nun dürften viele …
Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin

Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht

Bei Thyssenkrupp hinterlässt der Druck von Großaktionären immer tiefere Spuren. Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den …
Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht

Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.