Mehr Umsatz und mehr Jobs

Handwerk in Deutschland im Aufwind

+
Mehr Beschäftigte als vor einem Jahr gab es auch im Kfz-Gewerbe und auf dem Bau. Foto: arifoto UG

Wiesbaden (dpa) - Der Bauboom und die insgesamt gut laufende Konjunktur haben den Handwerksbetrieben in Deutschland im vergangenen Jahr ein Umsatzplus beschert.

Die Erlöse im zulassungspflichtigen Handwerk erhöhten sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 3,0 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Absolute Zahlen nannte die Wiesbadener Behörde nicht, weil die Datengrundlage noch unvollständig ist.

Auch bei der Zahl der Beschäftigten in den 41 zulassungspflichtigen Gewerben ging es nach diesen vorläufigen Zahlen leicht nach oben: Im Jahresdurchschnitt arbeiteten 0,1 Prozent mehr Menschen in den Betrieben als ein Jahr zuvor. Nach einer früheren Erhebung für das Jahr 2014 beschäftigt das Handwerk in Deutschland etwa 4,1 Millionen Menschen.

Am stärksten war der Beschäftigungsaufbau mit überdurchschnittlichen 1,0 Prozent im Gesundheitsgewerbe. Das bestätigte den seit Jahren andauernden Trend, dass Augenoptiker, Zahntechniker, Hörgeräteakkustiker und Orthopädietechniker in einer alternden Gesellschaft zunehmend gefragt sind. Mehr Beschäftigte als vor einem Jahr gab es auch im Kfz-Gewerbe und auf dem Bau.

Bundesamt zu Umsatz im Handwerk 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Bahn im Mai wieder unpünktlicher

Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.