Flughafen BER

Hauptstadtflughafen soll wachsen - Eröffnungstermin ungewiss

+
Eine Gepäckausgabe im Flughafen Berlin Brandenburg (BER). Fünf Mal wurde die Eröffnung des Airports bisher verschoben. Foto: Bernd Settnik

Der neue Hauptstadtflughafen wird zur doppelten Herausforderung: Er muss endlich in Betrieb gehen und zugleich schon erweitert werden. Der Aufsichtsratschef macht klar, welcher Punkt der wichtigere ist.

Berlin (dpa) - Nach fünf geplatzten Eröffnungsterminen für den neuen Hauptstadtflughafen berät der Aufsichtsrat heute über die Lage auf der Baustelle. Bevor der Flughafen in Betrieb gehen kann, laufen im Terminal unter anderem noch Arbeiten an Brandschutztüren und der Sprinkleranlage.

Wie lange die Baufirmen noch brauchen, ist unklar. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will den drittgrößten deutschen Flughafen im nächsten Jahr eröffnen, die Zeit dafür ist aber sehr knapp.

Noch ist es dem Flughafen nicht gelungen, die Firmen auf einen verbindlichen Terminplan zu verpflichten. Daran werde mit Hochdruck gearbeitet, teilte das Unternehmen mit. Die wesentlich beteiligte Firma Bosch verwies Terminfragen unterdessen an die Flughafengesellschaft. Lütke Daldrup sagte: "Es bleibt beim Ziel, baldmöglichst Klarheit zu den Terminen am BER zu schaffen." Er hatte angekündigt, in diesem Sommer einen Termin zu nennen.

Der BER sollte eigentlich schon 2011 in Betrieb gehen. Der Start verzögert sich aber wegen Planungsfehlern, Baumängeln und Technikproblemen. Inzwischen fliegen mehr Menschen von und nach Berlin als das neue Terminal fassen kann.

Lütke Daldup will dem Kontrollgremium deshalb Eckpunkte eines Masterplans für den künftigen Ausbau des Flughafens vorlegen. Nach Senatsangaben könnten weitere Abfertigungskapazitäten an Parkhaus-Standorten vor dem Terminal entstehen.

Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider trat Befürchtungen entgegen, das Unternehmen könnte sich mit den Ausbauplänen parallel zur Fertigstellung des bisherigen Neubaus verzetteln. "Erste Priorität hat das Fertigbauen", stellte Bretschneider klar. "Die Erweiterung kommt an zweiter Stelle", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Bretschneider wies zugleich einen Bericht zurück, wonach er angekündigt habe, dass in diesem Jahr kein Eröffnungstermin mehr genannt werde.

Flughafen Pressemitteilungen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Die Opec hat ihr selbst auferlegtes Förderlimit zuletzt nicht voll ausgeschöpft. Das soll sich im kommenden Halbjahr ändern, einige Länder dürfen nun wieder mehr …
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft

Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft

EU setzt Zölle auf US-Produkte in Kraft - Trump droht mit Rache, Dax rutscht ins Minus

Die EU hat Zölle auf einige US-Produkte in Kraft gesetzt. Dies veranlasst US-Präsident Trump zu einem Tweet, in der er Rache ankündigt.
EU setzt Zölle auf US-Produkte in Kraft - Trump droht mit Rache, Dax rutscht ins Minus

Griechenland-Rettung vor dem Abschluss

Noch eine letzte Nachtsitzung, dann war das Paket geschnürt: Der Euro-Rettungsschirm für Griechenland wird eingeklappt - verbunden mit großen Hoffnungen für das …
Griechenland-Rettung vor dem Abschluss

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.