Drohender «Totalausfall»

Hitze bedroht junge Bäume: Forstwirtschaft warnt

Wegen der anhaltenden Hitze sind viele neu gepflanzte Bäume bedroht. Foto: Paul Zinken
+
Wegen der anhaltenden Hitze sind viele neu gepflanzte Bäume bedroht. Foto: Paul Zinken

Osnabrück (dpa) - Wegen der anhaltenden Hitze in Deutschland werden nach Angaben der Forstwirte wohl viele neu gepflanzte Bäume sterben.

«Es droht ein Totalausfall der neuen Generation», sagte der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR), Georg Schirmbeck, der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Dienstag).

«Die Hitzewelle macht die Pflanzarbeit von mehreren Jahren zunichte», warnte er. «Anders als bei ausgewachsenen Bäumen reichen bei jungen bereits ein paar Monate Trockenheit, um sie absterben zu lassen.»

Nach Angaben des Verbandes werden in Deutschland jährlich 500 Millionen junge Bäume gepflanzt. Schon jetzt könnten kleine Waldbesitzer ihren Wald nur selten kostendeckend pflegen. Der DFWR-Präsident forderte daher, diese Forstwirte künftig mit öffentlichem Geld direkt zu fördern.

Der Hitzerekord für 2018 wurde am 31. Juli geknackt. Ob es noch heißer wird?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

US-Notenbank Fed: Entscheidung über Leitzins gefallen
Wirtschaft

US-Notenbank Fed: Entscheidung über Leitzins gefallen

Mit Spannung erwartet wurde die Entscheidung der US-Notenbank am Mittwochabend zur Zinspolitik. Der Leitzins soll bald wieder erhöht werden.
US-Notenbank Fed: Entscheidung über Leitzins gefallen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.