Kunstdünger gelagert

Hoher Schaden bei Brand in Nürnberger Lagerhalle

Nürnberg - Ein Großbrand in einer Lagerhalle hat am Donnerstag in Nürnberg Schaden von mehreren Hunderttausend Euro verursacht.

Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr am Mittag aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen. Da in der Halle auch Kunstdünger gelagert war, wurden Anwohner vorsorglich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Messungen hätten jedoch keine gesundheitsgefährdenden Werte ergeben, hieß es.

Die Feuerwehr kämpfte mit knapp 80 Einsatzkräften gegen die Flammen an. Das eingestürzte Hallendach musste unter anderem mit einem Kran entfernt werden, um die darunterliegenden Brandherde ablöschen zu können. Erst am Freitagmorgen konnten die letzten Glutnester gelöscht werden. Die genaue Höhe des Schadens war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

Dax schließt unter 13 000 Punkten

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten

Preise für Nordsee-Krabben fallen

Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.