Neue Banknoten

Indien will Chaos nach Bargeldreform Herr werden

+
In den Banken drängten sich an den Tagen nach der Bekanntgabe Hunderte Kunden. Foto: Jagadeesh Nv

Neu Delhi (dpa) - Die indische Regierung will durch verschiedene Maßnahmen das durch die überraschende und radikale Bargeldreform ausgelöste Chaos in den Banken eindämmen.

Banken seien etwa gebeten worden, Rentner und Menschen mit Behinderungen vorrangig zu bedienen, sagte eine hochrangige Mitarbeiterin des indischen Finanzministeriums. Kreditinstitute schickten Kleinbusse mit mobilen Filialen in ländliche Gegenden, um der Bevölkerung geringe Beträge an Bargeld auszuzahlen.

Premierminister Narendra Modi hatte am vergangenen Mittwoch völlig überraschend alle Geldscheine im Wert von mehr als 100 Rupien (aktuell rund 1,36 Euro) für ungültig erklärt. Die Regierung will mit der radikalen Aktion nach eigener Aussage gegen Schwarzgeld und Korruption vorgehen. Seit Donnerstag durften die Banken neue Scheine mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen im Wert von 500 und 2000 Rupien das Stück ausgeben, jedoch nur in sehr begrenztem Umfang.

Die Reform hat landesweit für Chaos in den Banken gesorgt. Vor den Filialen in großen Städten drängten an den Tagen nach der Bekanntgabe Hunderte Kunden. Die Geldautomaten waren kurz nach der Umstellung auf die neuen Scheine schon wieder leer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt

Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt

Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter

In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter

Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Video

Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Der „Streetscooter Work XL“ kommt aus dem Hause Ford. Dieser Elektro-Transporter soll künftig DHL-Pakete ausliefern. Was der Fahrzeug kann, erfahren Sie im Video.
Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.