Umstellung auf Marke Rewe

Kaiser's Tengelmann-Filialen werden immer seltener 

+
Ein Kaiser's Tengelmann Markt.

Mülheim/Ruhr - Knapp drei Monate nach der Übernahme von rund 400 Kaiser's Tengelmann-Filialen durch die Rivalen Edeka und Rewe verschwindet das Logo der traditionsreichen Supermarktkette immer mehr aus dem Straßenbild.

Ein Rewe-Sprecher sagte am Dienstag bei einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur, alle 64 vom Kölner Handelsriesen übernommenen Kaiser's Tengelmann-Filialen würden bis 31. März - also bis Freitag kommender Woche - auf die Marke Rewe umgestellt. Dies gelte für 60 Geschäfte in Berlin ebenso wie für je zwei übernommene Läden in Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Auch Edeka, das den größten Teil der Kaiser's Tengelmann-Filialen erhielt, macht inzwischen deutlich sichtbare Fortschritte bei der Umstellung der übernommenen Geschäfte. Bereits am Dienstag sei der Umbau von 51 Kaiser's Tengelmann-Märkten in Nordrhein-Westfalen und Bayern in Filialen der Edeka-Discount-Tochter Netto abgeschlossen worden, teilte der Billiganbieter mit. Bis Ende Mai würden außerdem alle vom größten deutschen Lebensmittelhändler übernommenen ehemaligen Kaiser's Märkte in Berlin auf den Namen Edeka umgestellt.

Kaum Veränderung für Beschäftigte

Etwas länger erhalten wird der Name Tengelmann in München und Umgebung. In den rund 170 bayerischen Tengelmann-Filialen werde „die Überarbeitung der Ladengestaltung voraussichtlich im letzten Drittel des Jahres erfolgen“, teilte Edeka Südbayern mit. Noch mehr Zeit lassen will sich Edeka in Nordrhein-Westfalen. Dort sollen die letzten Kaiser's Filialen verschwinden.

Für die rund 15.000 Beschäftigten von Kaiser's Tengelmann bedeutet die Umstellung relativ wenig Veränderung. Die Ministererlaubnis, die die Übernahme von Kaiser's Tengelmann nach langem Streit ermöglichte, enthält für sie langjährige Beschäftigungsgarantien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben

Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben

Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen

Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen

Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul

Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul

Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.