Textilwirtschaft

KiK und Tedi übernehmen 46 Charles-Vögele-Filialen

+
KiK und Tedi haben ingesamt 46 Filialen des Schweizer Modekonzerns Charles Vögele in Deutschland übernommen. Foto: Arno Burgi

Dortmund/Bönen (dpa) - Die Handelsketten KiK und Tedi haben zum 1. Juli insgesamt 46 Filialen des Schweizer Modekonzerns Charles Vögele in Deutschland übernommen. Der Großteil der Geschäfte - insgesamt 32 Standorte - ging an den Textildiscounter Kik.

Mit den Übernahmen stärke das Unternehmen vor allem seine Präsenz im Süden Deutschlands, sagte KiK-Chef Patrick Zahl.

Weitere 14 Geschäfte gingen an den Detailhändler Tedi, wie ein Firmensprecher mitteilte. Tedi weitet zurzeit sein Filialnetz kräftig aus und eröffnet nach eigenen Angaben pro Woche durchschnittlich drei neue Geschäfte in Deutschland.

KiK und Tedi hatten nach eigenen Angaben allen Mitarbeitern der betroffenen Vögele-Standorte die Möglichkeit zur Weiterbeschäftigung angeboten. Kik teilte mit, rund 75 Prozent der Beschäftigen hätten dieses Angebot angenommen. Bei Tedi waren es 50 Prozent der Mitarbeiter. Nach früheren Angaben von Charles Vögele sicherte sich auch Woolworth eine Reihe von Geschäften.

Charles Vögele hatte bereits vor einiger Zeit seinen Rückzug vom deutschen Markt angekündigt. Das Unternehmen betrieb zeitweise rund 280 Läden in Deutschland.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X

Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka

Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte

Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.