Doppelte Gefahr für Babys und Kleinkinder

Lidl ruft Schnullerbänder zurück

+
Birgen Gefahr für die Kleinsten: Lidl ruft die "Schnullerbänder im Doppelpack" der Marke "Lupilu" zurück.

Lidl ruft die seit rund einem halben Jahr im Verkauf befindlichen Schnullerbänder der Marke „Lupilu“ zurück. Gleich aus zwei Gründen bestünde Gefahr für Babys und Kleinkinder.

München - Weil sie für Babys und Kleinkinder gefährlich sein könnten, sind bei Lidl verkaufte Schnullerbänder zurückgerufen worden. Es handele sich um Artikel der Marke „Lupilu“ mit der Artikelnummer 281251, teilte das Unternehmen Roman Habermann Bijoux-Modische Accessoires mit Sitz in München am Donnerstag mit. Die „Schnullerbänder im Doppelpack“ wurden demnach beim Discounter Lidl seit dem 16. Februar 2017 verkauft. Bei ihnen könnten sich verschluckbare Kleinteile lösen. Außerdem könne durch die Länge der Schnullerbänder nicht ausgeschlossen werden, dass sich Babys und Kleinkinder damit strangulierten. Kunden können den Artikel den Angaben zufolge zurückgeben und den Kaufpreis zurückbekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Der „Streetscooter Work XL“ kommt aus dem Hause Ford. Dieser Elektro-Transporter soll künftig DHL-Pakete ausliefern. Was der Fahrzeug kann, erfahren Sie im Video.
Deutsche Post stellt E-Transporter vor

Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Düsseldorf (dpa) - Reisemobile und Caravans sind in Deutschland so gefragt wie nie zuvor. Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien mehr als 48 000 …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.