Löst sich der Streit nun auf?

Lufthansa: Kein Pilotenstreik bis zum Wochenende

+
Bedeutet der Stopp des Streiks, dass sich die Gewerkschaft und der Konzern geeinigt haben?

Frankfurt am Main - Aufatmen bei der Lufthansa: Bis zum Wochenende werden die Piloten erst einmal nicht mehr streiken. Die Gewerkschaft braucht Zeit, um das neue Vergütungsangebot des Konzerns zu beraten.

Bei der Lufthansa drohen vorerst keine weiteren Pilotenstreiks. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) teilte am Dienstag in Frankfurt mit, sie berate derzeit das aktuelle Angebot der Fluggesellschaft. Während der Zeit interner Beratungen der VC-Gremien würden keine weiteren Streikmaßnahmen durchgeführt. „Die Beratungen werden mindestens diese Woche in Anspruch nehmen.“

Das Unternehmen habe seine Ende November unterbreitete Lohn-Offerte auf Bitten der VC schriftlich konkretisiert, erklärte die Gewerkschaft. Neben einer Gehaltserhöhung von 4,4 Prozent in zwei Stufen bot die Lufthansa eine Einmalzahlung von 1,8 Monatsgehältern bei einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2018 an. Die VC zeigte sich offen dafür, dass der weitere Verhandlungsprozess „gegebenenfalls auch unter Beteiligung eines Schlichters stattfinden könnte“.

Die VC hat bei einer kürzeren Laufzeit bis Ende April 2017 Gehaltsverbesserungen von zusammen 22 Prozent verlangt. Der vorherige Tarifvertrag war bereits zum Mai 2012 ausgelaufen. Am vergangenen Mittwoch war die mittlerweile 14. Streikwelle in dem seit Jahren schwelenden Tarifkonflikt zu Ende gegangen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland

YouTube ist die populärste Videoplattform. Google will darauf aufbauen, um mit einem neuen Musik-Streamingdienst Spotify und Apple Music Konkurrenz zu machen.
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr

Heidelberg/München (dpa) - Strom und Gas für Haushaltskunden sind im ersten Halbjahr 2018 etwas billiger geworden. Der Preis sank nach Angaben der Vergleichsportale …
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe

Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.