Tarifstreit

Lufthansa und Piloten einigen sich auf Schlichtung

Frankfurt/Main - Die Piloten und Lufthansa haben sich im Tarifkonflikt auf eine Schlichtung geeinigt. Das teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit am Freitag mit.

Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) wollen ihren jahrelangen Konflikt um die Vergütung mit Hilfe eines Schlichters lösen. Man haben sich darauf geeinigt, gemeinsam einen Schlichter zum Vergütungstarifvertrag anzurufen, erklärten beide Seiten am Freitag in Frankfurt. 

Über die Person des Schlichters wurde demnach Stillschweigen vereinbart, "um einen ungestörten und effizienten Schlichtungsprozess zu gewährleisten". Während des Verfahrens gelte in Bezug auf die Verhandlungsthemen Friedenspflicht, die Piloten dürfen also nicht streiken. Die Schlichtung soll bis Ende Januar abgeschlossen sein.

Die Piloten hatten zuletzt Ende November in der 14. Runde sechs Tage lang gestreikt und dem Unternehmen einen Schaden von rund 100 Millionen Euro zugefügt. Rund 4450 Flüge mit 525 000 betroffenen Passagieren blieben am Boden.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass die Gespräche zwischen Eurowings, Verdi und der Gewerkschaft Ufo gescheitert sind.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen

Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen

Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.