Lufthansa will mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen

+
Lufthansa sucht Mitarbeiter.

Frankfurt/Main - Die Lufthansa will konzernweit im laufenden Jahr mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen.

Überwiegend sollen Stellen in Deutschland besetzt werden, wie ein Sprecher der größten deutschen Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt sagte. 

Gesucht werden unter anderen 2200 Flugbegleiter. 1400 davon will die Lufthansa an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München einstellen, 500 sollen bei der Swiss einen Job bekommen, 200 bei der Eurowings und 100 bei der Austrian Airlines. Bei der Austrian Airlines sind darüber hinaus gut 200 weitere Neueinstellungen geplant, bei der Lufthansa Technik werden etwa 450 Mitarbeiter gesucht.

Die Lufthansa-Gruppe hat weltweit 120 000 Mitarbeiter, in Hessen ist die Fluggesellschaft mit 37 000 Beschäftigten der größte Arbeitgeber.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch

Steuerzahler sollten besser weiterhin pünktlich überweisen: Ein Gericht hat nun eine Klage gegen zu hohe Steuerzinsen abgewiesen.
Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch
Video

Shitstorm für H&M: Ein Kleidungsstück bringt die Kunden auf die Palme

Bei H&M gibt es für jeden etwas - sollte man meinen. Doch eine Frau aus Schweden ist jetzt auf ein Problem gestoßen, was doch an dieser Annahme zweifeln lässt.
Shitstorm für H&M: Ein Kleidungsstück bringt die Kunden auf die Palme

Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig

Bessere Kinderbetreuung, Ganztags-Schulen, mehr Studienplätze: Ein wirtschaftsnahes Institut sieht großen Nachholbedarf bei Investitionen in die Bildung.
Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig
Video

Konkurrenz für McDonald‘s? Diese beliebte Burger-Kette kommt nach Deutschland

McDonald‘s und Burger King sind derzeit die beliebtesten Fast Food-Ketten in Deutschland. Doch nun bekommen sie mächtig Konkurrenz.
Konkurrenz für McDonald‘s? Diese beliebte Burger-Kette kommt nach Deutschland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.