Aktie klettert

McDonald's erfreut Anleger mit starken Quartalszahlen

+
Filiale von McDonald's. Foto: Jan Woitas/Illustration

Oak Brook (dpa) - McDonald's hat zu Jahresbeginn deutlich mehr Kunden in seine Schnellrestaurants gelockt als erwartet. Die Verkäufe auf etablierter Ladenfläche - also ohne Neueröffnungen in den letzten 13 Monaten - legten weltweit um überraschend starke 4,0 Prozent zu.

Das teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Auf dem schwierigen Heimatmarkt, wo die Messlatte durch die erfolgreiche Einführung des ganztägigen Frühstücks im Vorjahr hoch lag, verbuchte der Fast-Food-Riese nicht zuletzt dank neuer "Big Mac"-Varianten ein Absatzplus von 1,7 Prozent.

Der Überschuss legte verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) zu. Die Erlöse gingen um vier Prozent zurück, was allerdings vor allem daran lag, das McDonald's verstärkt Filialen an Franchise-Partner abgibt. Insgesamt übertrafen die Zahlen die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie kletterte vorbörslich zunächst um 2,5 Prozent. Der Kurs hatte schon am Vortag ein neues Rekordhoch markiert und seit Jahresbeginn bereits um gut zehn Prozent zugelegt.

MCD-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Regierung widerspricht sich im Handelsstreit mit China

Nach der verbalen Aufrüstung der vergangenen Wochen gehen Washington und Peking auf Entspannungskurs. Doch amerikanische Regierungsvertreter widersprechen sich. Es ist …
US-Regierung widerspricht sich im Handelsstreit mit China

US-Finanzminister bestätigt: Strafzölle ausgesetzt

Die USA und China verzichten vorerst auf gegenseitige Strafzölle. US-Finanzminister Steven Mnuchin sagte am Sonntag dem US-Nachrichtensender Fox News, beide Länder …
US-Finanzminister bestätigt: Strafzölle ausgesetzt

Berliner Flughafen: Jetzt wackelt auch der nächste Eröffnungstermin 2020

Eigentlich sollte es auf der Baustelle des Hauptstadtflughafens jetzt zügig vorangehen - den Eröffnungstermin 2020 vor Augen. Berichte von Prüfern und Zuständigen für …
Berliner Flughafen: Jetzt wackelt auch der nächste Eröffnungstermin 2020

Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben

Seoul (dpa) - Der Vorsitzende des südkoreanischen Mischkonzerns LG, Koo Bon Moo, ist tot. Koo, der sich in den vergangenen Monaten mehreren Gehirnoperationen unterzogen …
Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.