Mehr Städte, neue Lieferbezirke

McDonald's erweitert Lieferservice in Deutschland

München - Liebhaber der Fastfoodkette haben künftig mehr Möglichkeiten, sich ihre Lieblingsburger ins Haus liefern zu lassen.

McDonald's Deutschland weitet seinen Lieferservice hierzulande aus. Kunden können Burger, Pommes & Co. ab sofort nicht nur über die Plattform Foodora, sondern auch über Lieferheld.de bestellen, wie die Fastfoodkette am Mittwoch in München mitteilte. In Kooperation mit Foodora hatte das Unternehmen erst Ende März den Lieferservice in 19 Städten aufgenommen. Die ersten Rückmeldungen der Kunden seien "durchweg positiv", sagte ein Unternehmenssprecher.

Geheimer Test in elf Städten: Hier gibt‘s bei McDonald‘s Hot Dogs

Der Lieferservice ist derzeit nur in Städten verfügbar, in denen der Lieferpartner Foodora aktiv ist - darunter Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München. McDonald's arbeite aber daran, die Lieferbezirke zu vergrößern und das Angebot in weiteren Städten zu starten, sagte der Sprecher.

Die Online-Bestellplattformen Lieferheld und Foodora gehören beide zu Delivery Hero. An dem Unternehmen ist die Start-up-Schmiede Rocket Internet beteiligt.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari

Die Autobauer Fiat-Chrysler und Ferrari ersetzen überraschend ihren Chef Sergio Marchionne. Offenbar wegen gesundheitlicher Probleme.
Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari

Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig

Der Mann, der die Autobauer Fiat und Chrysler einst rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun ist für Konzernchef Sergio Marchionne schon deutlich früher …
Ära Marchionne endet bei Fiat Chrysler und Ferrari vorzeitig

G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel

Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen

New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.