Erhöhung um 5,6 Prozent

Mehr Geld für Beschäftigte des Kraftwerkbetreibers Uniper

+
Der Tarifvertrag für die Uniper-Mitarbeiter hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Auch die Ausbildungsvergütungen werden kräftig steigen. Foto: Marius Becker

Düsseldorf (dpa) - Die rund 5000 Beschäftigen des Kraftwerksbetreibers Uniper bekommen mehr Geld. Der Düsseldorfer Konzern, die Gewerkschaft Verdi und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) einigten sich bereits am Freitagabend auf einen neuen Tarifvertrag, wie die Tarifparteien mitteilten.

Die Einigung sieht eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um insgesamt 5,6 Prozent vor. In einem ersten Schritt werden die Entgelte rückwirkend zum 1. Januar um 2,4 Prozent angehoben. Am 1. Dezember 2019 erfolgt eine weitere Anhebung um 3,2 Prozent. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Auch die Ausbildungsvergütungen werden kräftig steigen.

"Nach sehr zähen Gesprächen haben wir uns auf einen akzeptablen Kompromiss geeinigt", sagte Verdi Verhandlungsführer Immo Schlepper. Uniper-Verhandlungsführer Ulrich Köster sprach von einem tragfähigen Kompromiss, der das schwierige Marktumfeld berücksichtige und dem Unternehmen durch die lange Laufzeit Planungssicherheit biete.

Verdi und die IG BCE waren mit der Forderung in die Verhandlungen gegangen, den Beschäftigten 6,8 Prozent mehr zu bezahlen - bei einer Laufzeit des Tarifvertrags von zwölf Monaten.

Verdi-Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Boeing findet neues Software-Problem bei 737 Max

Der US-Luftfahrtriese Boeing steckt wegen zweier Abstürze der 737 Max tief in der Krise. Nun wurde ein neuer Mangel bei dem Jet gefunden.
Boeing findet neues Software-Problem bei 737 Max

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Wie Bauern Fleisch und Milch produzieren, ist für Supermarktkunden eine fremde Welt - trotz aller Siegel und Kampagnen. Die Grüne Woche soll Brücken bauen. Doch die …
Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Dax über 13.500 Punkte - Rekordhoch im MDax

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag erstmals wieder seit rund einem Jahr über der Marke von 13.500 Punkten geschlossen. Zum Rekordhoch fehlen dem deutschen …
Dax über 13.500 Punkte - Rekordhoch im MDax

Mindestlohn am Bau steigt für mehr als 200.000 Arbeiter

Der Bau boomt, seit Jahren wachsen die Umsätze. Nun gibt es für mehr als 200.000 Beschäftigte im Baugewerbe mehr Geld.
Mindestlohn am Bau steigt für mehr als 200.000 Arbeiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.